Regenradar Bodensee - 120 min Vorhersage

Wetter-Karten und Wettervorhersagen für Deutschland

Wetter-Karten der Nachbarländer - Deutschland

Niederschlagsradar für Bodensee

Der Bodensee erstreckt sich über eine Fläche von 536 Quadratkilometern und über drei Staaten: Deutschland, Österreich und die Schweiz. Aufgrund des großen Wasservolumens des bis zu 250 Meter tiefen Sees beeinflusst er maßgeblich das Klima der Region. Das sogenannte Bodenseeklima ist besonders mild, da das Wasser im Winter als Temperaturspeicher dient. Bei Gewittern kann es stürmisch werden. Über die Wetter.de-App mit dem Wetterradar für den Bodensee sind Sie stets in Echtzeit informiert, wann es so weit ist. Das Niederschlagsradar für den Bodensee und die Bodenseeregion ist aktuell und leistet zudem eine Vorhersage, wann Sie in den nächsten Stunden mit Niederschlägen zu rechnen haben.

Wie ist das Bodenseewetter im Jahresverlauf?

Im Frühling und Herbst dürfen Sie am Bodensee mit angenehmen Temperaturen und einer Niederschlagsmenge rechnen, die etwas über dem deutschen Durchschnitt liegt. Über das Regenradar für den Bodensee können Sie beobachten, dass im Sommer häufig niederschlagsreiche Wärmegewitter über den Bodensee ziehen. In einem durchschnittlichen Sommer summiert sich der Regen monatlich an zwölf Regentagen auf etwa 120 mm. Auch mit Föhn ist zu rechnen. Im Winter hingegen sind die Niederschläge seltener und schwächer, wie Sie im Niederschlagsradar für den Bodensee sehen werden. Schnee fällt aufgrund der milden Temperaturen nur selten, jedoch ist Nebel am winterlichen Bodensee häufig.

Durchschnittliche Niederschlagswerte am Beispiel Konstanz

Monat Regentage Niederschlagsmenge
Januar 10 52 mm
April 11 68 mm
Juli 12 102 mm
Oktober 8 54 mm

Um Ihre Aktivitäten zu jeder Jahreszeit optimal planen zu können, sollten Sie über das Regenradar für den Bodensee die Niederschläge in der Region live und in der 3-Stunden-Vorhersage beobachten. Kündigen sich Regenfälle an, gibt es rund um den Bodensee zahlreiche Schlechtwetteraktivitäten zu erleben.

Wohin am Bodensee bei Regenwetter?

Sie sehen im Regenradar für den Bodensee heute Niederschläge fallen? Die folgende Liste zeigt einige Möglichkeiten, wie Sie einen verregneten Tag am Bodensee angenehm verleben können.

Aktivitäten für Regentage am Bodensee

  • im Sea Life in Konstanz den Bewohnern des Bodensees ins Auge blicken
  • im Zeppelin Museum in Friedrichshafen die Geschichte der Luftfahrt hautnah miterleben
  • in einer der drei Bodensee-Thermen entspannen: in Konstanz, Meersburg oder Überlingen
  • im Kunsthaus Bregenz zeitgenössische Kunst betrachten
  • im Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau farbenprächtige Falter und Schmetterlinge bestaunen

Unterscheidet sich die Witterung in den drei Anrainerstaaten des Bodensees?

Mit dem Regenradar für den Bodensee haben Sie das Wetter der gesamten Region im Blick. Hinter welcher Landesgrenze Sie sich befinden, spielt nur eine untergeordnete Rolle, wenn Sie die Wetterdaten eines durchschnittlichen Jahres vergleichen. Das österreichische Bregenz und das schweizerische Tägerwilen am Südufer des Bodensees haben im Juni den meisten Regen, wie auch das Regenradar für den Bodensee zeigt. Im deutschen Friedrichshafen fällt im Juli etwas mehr Niederschlag als in den anderen Monaten. Die Jahresdurchschnittsmenge der Niederschläge ist jedoch in allen drei Orten ähnlich hoch: Sie liegt zwischen 946 mm in Tägerwilen und 1165 mm in Bregenz. Das Regenradar für den Bodensee zeigt Ihnen, ob gerade ein Teil dieser Niederschläge fällt.

Auf unser Regenradar für den Bodensee aktuell und in der Vorhersage können Sie über die praktische Wetter.de-App zugreifen. So haben Sie die Wetterinformationen in Echtzeit für Ihre Freizeitplanung immer griffbereit.