Klima Mallorca

Die Baleareninsel Mallorca liegt im westlichen Mittelmeer auf dem 39. Breitengrad nördlicher Breite. Die landschaftlich reizvolle Insel zählt zu den beliebtesten deutschen Urlaubszielen. In der Hauptstadt Palma de Mallorca herrscht ein mediterranes Klima, mit heißen, trockenen Sommern und kühlen, feuchten Wintern. Das im Nordwesten gelegene Gebirge, die Serra de Tramuntana, regelt das Klima der Insel. Das 1.500 m hohe Gebirge hält das von Norden herankommende schlechte Wetter ab.

Wann gibt es den meisten Niederschlag auf Mallorca?

Der trockenste Monat, mit einem Tag Regen, ist der Juli. Die Monate Oktober bis März haben im Schnitt acht bis neun Regentage und sind somit weitestgehend feucht. Das Regenrisiko für die Wintermonate ist deutlich höher als im Sommer. Durch das hohe Gebirge, fällt der meiste Regen an den Nordhängen dieser Höhenzüge. Bis zu maximal 1.500 Millimeter Niederschlag fallen pro Jahr auf Mallorca. In den Höhenlagen kann es im Winter schneien.

Welcher ist der wärmste Monat Mallorcas?

Die Tagestemperaturen betragen im Juli, als wärmsten Sommermonat, circa 30 Grad Celsius. In der Nacht sinken die Temperaturen unter 20 Grad Celsius. Im Winter betragen die Tagestemperaturen noch 15 Grad Celsius und die Nachtwerte sinken auf circa sechs bis sieben Grad Celsius. Dezember bis Februar gelten als die kältesten Monate der Insel. In der Jahreszeit Herbst herrschen tagsüber Temperaturen von um die 20 Grad Celsius. Im März und April betragen diese 25 Grad Celsius, im Frühjahr ist es nachts in der Regel noch frisch.

Welche Höchstwerte erreicht die Wassertemperatur auf der Baleareninsel?

Die Wassertemperatur beträgt nahezu konstant um die 15 Grad Celsius im Winter und Frühjahr. Während des Sommers und weit bis in den Herbst hinein sind angenehme Wassertemperaturen von über 20 Grad Celsius feststellbar. Die Sonnenstunden sind im Juli und August mit 11 Stunden am höchsten. Einen Überblick über Sonnenstunden, Wassertemperaturen, Regentage und Lufttemperaturen finden Sie anschaulich in unserer Klimatabelle für Spanien.

Wann ist die beste Reisezeit für Mallorca?

Für Badeurlauber und Wassersportler ist die beliebteste Reisezeit von Mai bis September. Die Temperaturen sind zu dieser Jahreszeit hochsommerlich warm. Das Meer erwärmt sich weiter bis es im August seine Höchsttemperatur erreicht. Andere verbreitete Aktivitäten wie Wandern oder Mountainbiken lassen sich am Besten in den Monaten März bis Mai ausführen. Der Februar ist aufgrund der Mandelblüte und der Schönwetterperiode ein guter Winter-Reisemonat. Beliebte Reiseziele sind vor allem die Hauptstadt Palma de Mallorca und die Hafenstadt Cala Ratjada.

Temperatur (°C)

Lade Grafik...

mittleres Temperaturmaximum (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
14 15 17 19 22 26 29 29 27 23 18 15 21,2

mittleres Temperaturminimum (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
6 6 8 10 13 17 20 20 18 14 10 8 12,5

Regen

Lade Grafik...

mittlere Monatssumme Niederschlag (mm)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
36 32 28 34 27 16 7 16 48 68 48 46 34

Tage mit Niederschlag > 1mm (Tage)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
8 6 8 5 5 3 1 3 6 9 8 9 6

Sonnenschein

Lade Grafik...

mittlere Tagessumme Sonne (h)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
5 6 6 8 10 10 11 11 8 6 6 5 8

Wassertemperatur (°C)

Lade Grafik...

mittlere Wassertemperatur (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
14 13 14 15 17 21 24 25 24 21 18 15 18