Klima und Wetter auf St. Kitts und Nevis

St. Kitts und Nevis sind zwei Inseln in der Karibik, die Teil der Kleinen Antillen sind. Durch diesen geografischen Umstand haben die Inseln ein tropisches Klima. Typisch für dieses sind sowohl in den Sommer- als auch in den Wintermonaten konstante Temperaturen. In der kühleren Trockenzeit liegen die Höchsttemperaturen bei 27 Grad, in der Regenzeit bei ungefähr 30 Grad. Auch die Tiefsttemperaturen sind mit 22 bis 25 Grad für europäische Verhältnisse angenehm. Obwohl es auf St. Kitts und Nevis schon mal über 35 Grad warm werden kann, lassen die Winde die Temperatur niedriger erscheinen. Der Nordostpassat ist dafür verantwortlich, dass auf den Inseln genau zwischen einer Trockenperiode und einer Regenzeit unterschieden werden kann. Zwischen den Monaten Mai und Oktober fällt die meiste Menge an Niederschlag. Auf den Inseln sind Berge mit einer Höhe von über 1.000 Metern vorhanden, wodurch die Niederschläge ungleich verteilt abregnen. Die Niederschlagsmenge ist in den Bergen mit Werten zwischen 2.000 und 4.000 Millimetern deutlich höher als an der trockenen Küste mit Werten bis zu 400 Millimetern. Durch ihre Lage können die Inseln auch von Wirbelstürmen betroffen sein.