Das 7-Tage-Wetter vom 13.12.2018: Wetterumschwung am 3. Advent

Strahlender Sonnenschein am Samstag

Trockenes Winterwetter begleitet die letzten Tage dieser Woche. Es ist kalt und dazu weht lebhafter Wind aus östlicher Richtung. Oft bleibt es trüb, aber der Samstag wird in der Westhälfte richtig sonnig: Knackige Kälte und blauer Himmel - so macht der Winter Freude! Allerdings bleibt es nicht lange so.

Wetterumschwung am 3. Advent

Am Sonntag setzt aus Westen Schneefall ein, der aber allmählich in Regen übergeht. Dabei besteht akute Glatteisgefahr! Nachmittags erreichen Schnee und Glatteisregen auch die Gebiete bis zur Elbe. Vorsicht vor Glätte! Östlich davon bleibt es noch trocken. Im Osten liegen die Temperaturen um 0 Grad, im Westen steigen sie auf 3 bis 7 Grad an.

Mit der Sonne ist es dann vorbei

In der neuen Woche breitet sich die milde Luft allmählich aus. Im Westen liegen die Höchstwerte bei 5 Grad. Im Osten ist es ein paar Grad kälter. Auch die Nächte sind dann nicht mehr so kalt. Im Westen liegen die Tiefstwerte überwiegend über Null, im Osten zumindest nicht weit darunter. Das ganze Land versinkt in grauen Wolken, aber Niederschläge gibt es kaum. Erst am Donnerstag wird es wieder wechselhafter. Dann kann es ein bisschen regnen.

Gibt es weiße Weihnachten? Wie der Winter rund um Weihnachten wird, erfahren Sie in unserem 30-Tage-Tend.