Unterste Schicht der Erdatmosphäre - hier spielen sich die Wettervorgänge ab

Wetterlexikon: Troposphäre

Was ist eine Troposphäre?

Troposphäre bezeichnet die unterste Schicht der Erdatmosphäre, die vom Erdboden bis zur Tropopause, der Grenzschicht zur Stratosphäre, reicht. An den Polen erstreckt sie sich bis in acht Kilometer Höhe, während sie am Äquator in der Höhe von etwa 17 Kilometern begrenzt ist. Jahreszeitliche Variationen können an den Polen ihre vertikale Ausdehnung noch um bis zu zwei Kilometer verkürzen.

Die Troposphäre wird auch Wetterschicht genannt

Die Troposphäre ist die dichteste Schicht unserer Erdatmosphäre. Sie nimmt in etwa drei Viertel der Atmosphärenmasse ein. Die Atemluft und ganz besonders der Wasserdampf werden in der erdnahen Schicht zum Großteil gefangen. Weil Wasser die Troposphäre nicht verlassen kann, sammelt es sich in höheren Luftschichten und bildet Wolken. Aufgrund dessen können sämtliche Wetterphänomene nur in der Troposphäre gebildet werden. Sie wird daher landläufig auch als Wetterschicht bezeichnet.