Zwischen der Troposphäre und Stratosphäre

Wetterlexikon: Tropopause

Wetterlexikon: Tropopause
Zwischen der Troposphäre und Stratosphäre liegt die Tropopause. © picture alliance / ZUMAPRESS.com, NASA, David Poller rh Dok5

Was ist eine Tropopause?

Die Tropopause bildet den „Deckel“ der Troposphäre, der unteren Luftschicht. In der Polregion kann sie bis ca. 8 km und in Äquatornähe bis 18 km Höhe reichen. Die Temperatur innerhalb der Troposphäre nimmt vom Boden bis zur Tropopause um durchschnittlich 0,65 Grad Celsius je 100 m (2 Grad C/1.000 ft.) ab. Oberhalb der Tropopause beginnt die Stratosphäre, die sich bis auf eine Höhe von ca. 50 km erstreckt. Diese beginnt zunächst isotherm (gleichwarm), um dann mit weiter zunehmender Höhe einen Temperaturanstieg auf etwa 0 Grad Celsius zu erfahren.

Die Temperaturen unterhalb der Tropopause

Die Temperatur direkt unterhalb der Tropopause beträgt in den gemäßigten Breiten durchschnittlich -56,6 Grad Celsius. Aufgrund der weitaus größeren Höhe der Tropopause in den Tropen, ist die Temperatur dort weitaus geringer und kann -80 Grad Celsius betragen. In speziellen Flugwetterkarten ist die jeweilige Höhe der Tropopause verzeichnet.