Richtiges Verhalten bei Sturmwarnung

So kommen Sie sicher durch den Orkan Sabine

Der Sturm Sabine, der da auf uns zurast, hat enormes Zerstörungspotenzial. 100 km/h - das fällt in den Bereich von Windstärke 10. Da stürzen Bäume um, von den Häusern können die Dachziegel runterfliegen, es kann zu großen Schäden kommen. Ab 118 km/h sprechen wir von Windstärke 12 und Orkan - da sind tatsächlich schwere Verwüstungen drin. Und daher müssen wir in am Sonntag und Montag mit dem Schlimmsten rechnen. 

Angesagt sind Spitzenwerte von 120 bis 130 Stundenkilometer im Flachland und bis 180 Stundenkilometer im Bergland. Im Video können Sie sehen, wie Sie sich richtig verhalten.

Hier geht es zum Szenario des kommenden Sturmes

Die wichtigsten Verhaltensregeln wenn es stürmt

  • Während des Sturmes sollten Sie besser drinnen bleiben.
  • Auch Kinder sollten nicht draußen spielen
  • Wer im Freien überrascht wird, sollte sich mit dem Gesicht am Boden in eine Mulde oder Graben legen und Kopf und Nacken mit den Händen schützen.
  • Wer sich draußen aufhält, sollte einen Bogen um Wälder und Hochleitungen machen.
  • In der Nähe eines Hauses den Blick nach oben nicht vergessen – Fliegende Dachziegel werden zu lebensgefährlichen Geschossen.
  • Weg von Baugerüsten – Teile könnten sich lösen.
  • In Gebäuden Fenster schließen, Rollläden herunterlassen, Fensterläden schließen. Von Dachluken fernhalten.
  • Bei einem Wirbelsturm sollten Sie einen tiefliegenden Raum oder Keller aufsuchen. Autos, Wohnwagen oder leichte Gebäude wie Gartenhäuser bieten keinen ausreichenden Schutz.
  • Hallen und Räume mit großer Deckenspannweite meiden.

Darum ist dieser Sturm so gefährlich

So heftig können Windstärken sein

Fliegt das Dach weg oder nur der Gartenstuhl? Im Video zeigen wir, was bei den verschiedenen Windstärken passieren kann.

Das können Sie vor dem Sturm schon tun

Es gibt einige Gefahrenstellen, die Sie noch vor dem Sturm, im Auge haben sollten. Wenn Sie Eigentümer eines Hauses oder Grundstückes sind, sind Sie dazu sogar laut Gesetz verpflichtet.

Sturm in Deutschland
§ 823 des Bürgerlichen Gesetzbuches: „Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.“ © Getty Images/iStockphoto, Tuned_In

  • Das Auto weit weg von Bäumen parken
  • Balkon checken und Blumenkästen runter stellen
  • Frühbeetaufsätze kontrollieren und möglicherweise wegstellen
  • Markisen und Werbeschilder sichern
  • Sichtschutzzäune prüfen
  • Jetzt noch das Dach kontrollieren zu lassen, ist wohl kaum mehr möglich. Als Tipp für die Zukunft: Einmal im Jahr checken lassen, ob noch alle Dachpfannen sicher sitzen.
  • Bäume nach morschen Äste absuchen

​Da es auch kräftig regnen kann, sollten Sie prüfen, ob die Rückschlagventile im Keller funktionieren.  

Das waren die drei schlimmsten Stürme der vergangenen zehn Jahre in Deutschland