Die besten Fleischalternativen

Mit Proteinen aus der Luft die Ernährung der Weltbevölkerung sichern

von Oliver Hantke

Wie können wir die wachsende Weltbevölkerung ernähren, wenn parallel die Klimakrise mehr und mehr Flächen für Landwirtschaft unbrauchbar macht? Einer Firma aus Finnland ist da etwas eingefallen: Sie kann ein Proteinpulver aus Luft herstellen!

Was diese Firma macht und wie daraus Essbares hergestellt wird, erfahren Sie oben im Video.

Hier finden Sie alle News rund ums Klima

Mit den Klima Updates von RTL und ntv immer mitreden können

Wie sehen die besten Fleischalternativen aus?

Fleischersatzprodukte konnten sich deutlich steigern
So sah die Umsatzentwicklung mit Fleisch- und Fleischersatzprodukten in Deutschland im letzten Jahrzehnt aus.

Aber nicht nur Proteine können bei der Ernährung der Weltbevölkerung ein wichtiger Meilenstein werden. Da durch den massenhaften Fleischverbrauch der Menschen enorme Ressourcen der Welt – wie Wasser oder Boden - verbraucht und genutzt werden, sind Alternativen unausweichlich.

Hier die Liste der zehn besten veganen Fleischalternativen:

Räuchertofu wird wie Naturtofu aus Sojamilch mithilfe von Gerinnungsmitteln hergestellt. Nach dem Pressen in Blöcke wird er verfeinert, indem er in einem schonenden Verfahren in Räucherkammern geräuchert wird.

  • Tempeh

Tempeh ist ein altes indonesisches Lebensmittel, das anders als Tofu aus der ganzen Sojabohne gewonnen wird.

  • Seitan

Dieses eiweißreiche fasrige Material besteht aus reinem Weizenprotein, das durch das Auswaschen von Weizen von der Stärke getrennt wird.

  • Lupinen

Lupinen werden als die Sojabohnen des hohen Nordens bezeichnet. Sie gehören zu den Hülsenfrüchten und werden sogar bei uns regional angebaut. Daher haben sie eine deutlich bessere Ökobilanz als andere Fleischalternativen.

Die Lupinensamen werden wie Sojabohnen zu Tofu verarbeitet. Hierfür werden sie eingeweicht, ausgepresst und die gewonnene Flüssigkeit dick gelegt.

  • Getreide
  • Bohnen
  • Linsen
  • Sojaschnetzel
Beim Sojaschnetzel handelt es sich um ein extrudiertes Sojaprodukt, das zunehmend unter dem Namen Soja-Fleisch Bekanntheit erlangt
  • Jackfruit
Die Baumfrucht aus Südindien ist mit gerade mal 30 kcal pro 100 Gramm und einem geringen Eiweißgehalt, zumindest aus ernährungsphysiologischer Sicht, keine wirkliche Alternative zu Fleisch. Trotzdem wird sie in den letzten Jahren zunehmend geschätzt. Ein Grund ist sicherlich, dass die Frucht von Natur aus soja- und glutenfrei ist.

Lese-Tipp: Was kann der Fleischersatz aus der Tüte?

Produktion von Fleisch schlecht für das Klima

Die Produktion von Fleisch hat enorme Auswirkungen auf die Natur und das Klima. Denn um Tierfutter wie Soja anzubauen, werden große Gebiete gerodet – oft auch im Regenwald. Laut dem Fleischatlas 2021 nutzt die Viehzucht bereits 70 Prozent der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche, sowie Unmengen an Wasser. Auch 73 Prozent der weltweit verkauften Antibiotika gehen an Tiere. Unseren Hunger nach Fleisch zu stillen ist also nicht nachhaltig.

Lese-Tipp: DAS sind die klimaschädlichsten Lebensmittel

Fleischersatzprodukte wie Algen, Haferflocken, Insekten, Schnecken oder Laborfleisch

Haferflocken

Wer eine Fleischalternative für wenig Geld sucht, macht mit Haferflocken nichts falsch. Sie gibt es günstig im Supermarkt zu kaufen.

Haferflocken eignen sich besonders gut als eine vegane Alternative für Hackfleisch oder Bratlinge. Dazu einfach Haferflocken mit Gemüsebrühe, Tomatenmark und Gewürzen vermengen. Anschließend zu Bratlingen formen oder leicht zu Hackfleisch zerkrümeln.


Laborfleisch

Hier entnimmt man einem Tier einige Muskelzellen. Daraus werden in einem sogenannten „In-Vitro-Verfahren“ Muskelzellen für die Fleischproduktion herangezüchtet. In einer Nährlösung könne sich die Zellen dann vermehren, bis sich Muskelfasern oder ganze Muskeln gebildet haben.


Insekten

Eine weitere Alternative könnten Insekten sein. Das klingt im ersten Moment wenig appetitlich, aber auch Insekten kann man essen. Fast zwei Milliarden Menschen tun dies bereits.

Insekten enthalten gesunde Nährstoff, viel Eiweiß und Proteine. Sie könnten den wachsenden Proteinbedarf der Weltbevölkerung langfristig nachhaltiger decken als Fleisch.

Lese-Tipp: Insekten sind gesünder als O-Saft

Algen
Algen sind vor allem in der japanischen Küche beliebt. Als Fleischalternative sind Algen bislang weniger bekannt. Dabei haben die grünen Alleskönner das Potenzial, ganze Industriezweige zu revolutionieren, von Lebensmitteln bis zu Bekleidung.

Ein wenig Wasser und Licht, mehr brauchen die Algen nicht. Zudem stecken sie voller wichtiger Nährstoffe.

Lese-Tipp: Mit Algen gegen die Klimakrise? So funktionieren Algen-Farmen


Schnecken

In Frankreich gelten Schnecken als Delikatesse. Die Zucht von Schnecken – und damit die Produktion von Schneckenfleisch – ist deutlich ressourcenschonender als zum Beispiel die Produktion von Fleisch. Die kleinen Tiere brauchen weniger Platz bei der Aufzucht und auch bei Futter und Wasser ist der Verbrauch gering.

Lese-Tipp: Wie ich bei der Ernährung CO2 einsparen kann

Fleischersatzprodukte sind auf dem Vormarsch:

Fleischersatzprodukte werden beliebter
Fleischersatz ist auf dem auf dem Vormarsch. In der Statistik der geschätzte Umsatz mit Fleischersatzprodukten in Millionen Euro von 2019, 2020, 2021 und 2022

Die Carbon Clock zeigt uns das Restbudget CO2 an

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Klima-Rekorde - Ist Deutschland noch zu retten? Die Doku im Online Stream auf RTL+

(oha)