Sturmtief NASIM trifft Deutschland

Intensive Wetterlage mit Unwettern, Dauerregen und Gewittern

von Karim Belbachir und Patrick Panke

Stürmisch weht uns der April sein Wetter um die Ohren. Dazu kommen hohe Regensummen und sogar Gewitter. Angetrieben vom Jetstream sorgt Tief NASIM für eine spannende Wetterwoche. RTL-Meteorologe Patrick Panke kennt die Einzelheiten.

April, ein Monat zwischen den Jahreszeiten

Gemüse im Schnee au dem Markt.Das Wetter in Leipzig mitte März.Der Winter ist immer noch nicht vorbei und meldet sich zurück. Starker Schneeregen und Wind, Temperatruren um 1 Grad Celsius lässt eine Rekort kälte in der Messestadt erwarten. *** Vegeta
Wind und Regen begleiten uns noch bis zum Wochenende.

Der Monat April macht seinem Namen in Sachen Wetterwechsel alle Ehre. Es ist aber auch das Wetter, das wir eigentlich vom April als Monat zwischen den Stühlen erwarten können. Schließlich nährt sich die Bauernregel „April, April, der macht, was er will.“ Von dieser Tatsache. In den vergangenen Jahren, war das nicht immer so. Für uns bedeutet das noch bis zum Wochenende ein wechselhaftes Gemisch aus Sturm, Dauerregen, kalten Temperaturen und sogar Schneefall, bevor es dann in der kommenden Woche wärmer wird.

Tief NASIM fegt stürmisch durch Deutschland

Windgeschwindigkeiten am Donnerstag 7. April 2022 in Deutschland
In ganz Deutschland ist es stürmisch. Teilweise sind sogar schwere Sturmböen dabei - auf exponierten Stellen sogar Orkanböen.

Aber schauen wir mal genauer hin. Zur Hilfe eilt uns da RTL-Meteorologe Patrick Panke: „Tief NASIM zieht am Donnerstag über den Norden Deutschland. Dabei verschärfen sich die Druckgegensätze und der Wind weht zunehmend stürmisch aus West. Gleichzeitig überquert uns die Kaltfront die vor allem ab dem Mittag von Westen her für örtliche Graupelgewitter sorgt. In Zusammenhang mit dem kräftigen (im Süden auch sehr starken) Höhenwind, sind in Verbindung mit den Schauern Sturmböen mit über Tempo 100 bis ins Flachland möglich. Auf den Gipfeln drohen entsprechend orkanartige Böen bis hin zu vollen Orkanböen.“

Das Hauptsturmfeld betrifft dieses Mal nicht den Norden. Wir halten also fest: Es wird generell windig bis stürmisch. Die Kaltfront zieht durch Deutschland, erreicht den Westen um die Mittagszeit und den Osten nachmittags gegen 17 Uhr. Die Windböen sind schon markant und schaffen eine Geschwindigkeit von mehr als 100 Kilometern pro Stunde. Aber Panke ergänzt auch: „Die Kaltfront ist zackig durch, so dass der Wind danach schnell nachlässt.“

Jetstream führt Tiefs nach Mitteleuropa

jetstream
Der Jetstream steuert weltweit das Wetter.

Mit dem Sturm erreicht uns von Frankreich her auch nochmal eine Menge Niederschlag. „Bis Samstag fallen im Süden und Westen verbreitet 20 bis 60 Liter Regen. Lokal sind in den westlichen Staulagen des Schwarzwalds auch mehr als 100 Liter möglich“, erklärt der Meteorologe. Obacht ist also angesagt, denn für kleinere Flüsse bedeutet dies, dass sie über die Ufer treten können. Erwähnenswert ist dabei, dass sich ganz im Süden mit dem Regen auch Gewitter dabei sind.

Verantwortlich für diese April-Sturmlage ist übrigens die intensive wettersteuernde Strömung, denn der sogenannte Jetstream führt die Tiefs derzeit direkt bis nach Deutschland und Mitteleuropa.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(kfb/ppa)