Bibberkalte Weichenstellung

Frost und Schnee im Fokus - Dezember öffnet Tor zur Kälte

von Björn Alexander und Oliver Hantke

Nach einem milden Start in die neue Wetterwoche wird es schon bald spürbar kälter. Der Winter will es erneut wissen. Und das mit einer Punktlandung, die einen ziemlich frostigen Nachhall haben könnte.

Oben im Video: Wintereinbruch im Dezember in Deutschland – Weichenstellung ist im Gange

Hoch ERIK übernimmt mit kaltem Winterhauch

Prognose und Vorhersage der Tiefstwerte in der Nacht zum 04. Dezember 2022
Nachtfrost am zweiten Adventswochenende

Im Mittelpunkt der Umstellung der Wetterlage sieht unser Meteorologe Björn Alexander das starke Hoch über Russland und Osteuropa: „Hoch ERIK lässt die Fronten der Atlantiktiefs über uns verhungern und gewinnt ab Wochenmitte zunehmend Einfluss auf das Wetter in Deutschland. Denn es bringt aus Ost bis Südosten kältere Luft und einen Hauch vom Frühwinter zu uns.” Quasi punktgenau zum meteorologischen Winteranfang am kommenden Donnerstag.

Lese-Tipp: Minus 40 Grad - sibirische Kälteblase verlagert sich langsam westwärts

Bibberfeeling lebt wieder auf

Unterstützt wird der frühwinterliche Hauch laut Alexander „durch einen teilweise lebhaften bis stürmischen Wind”. Dieser sorge dafür, dass „die gefühlten Temperaturen – die sogenannten Windchill-Temperaturen – wieder häufiger im Frostbereich verbleiben”.
Damit führen sich die maximal 0 bis 7 Grad am Donnerstag und die -2 bis 6 Grad am Wochenende deutlich kühler an. Zum Teil liegen die gefühlten Temperaturen sogar bei -5 bis -10 Grad.

Wetterkarten für Deutschland, Europa und weltweit

Was besagt der Windchill genau?

Frau hat sich winterlich eingepackt
Kalter Ostwind lebt in den nächsten Tagen auf

Alexander: „Im Gegensatz zur gemessenen Temperatur, die stets in 2 Metern Höhe und im Schatten gemessen wird, wird beim Windchill versucht, dem Kälteempfinden Rechnung zu tragen. Hierzu spielt der Wind eine entscheidende Rolle. Je stärker er wird, umso mehr Wärme wird von der Haut weggeweht bzw. umso kühler fühlt es sich an.”
Um es noch plastischer zu erklären bringt der Wetterexperte ein Beispiel: „Eine gemessene Temperatur von 0 Grad fühlt sich bei einem stürmischen Wind von 70 km/h wie -9 Grad an. Deshalb steigt bei einem starken Wind auch die Gefahr von Erfrierungen.“

Wetter.de-Artikel-Check: Alles zum Thema Winter

Schnee könnte ebenfalls folgen

Schneeprognose Deutschland und Europa am 12.12. 2022
Schneestraßen und Kaltluft - von Norden und Osten könnte der Winter mehrfach seine Tore öffnen

Mit der Kälte zum Monatsanfang kommt im Dezember 2022 eine spannende Weichenstellung - mit Hang zu winterlichen Fahrwassern. Manche Wettercomputer sehen Chancen, dass sich in der Adventszeit zu Väterchen Frost auch noch Frau Holle gesellt. Ein eisgekühltes Duett, dem allerdings zu Weihnachten die Puste ausgehen könnte. Wir dürften gespannt sein, ob es tatsächlich so kommt. Langeweile wird bei dieser Entwicklung aber bestimmt nicht aufkommen.

Lese-Tipp: Eiskalter Wettercheck – aktuelle Langfristtrends für den Winter 2022/2023

Polarwirbel im Winter-Blick

In der Vorhersage wird die Temperatur in einigen Kilometern Höhe dargestellt. Je gleichförmiger die blauen, also kalten Bereiche zusammenhängen, umso stärker ist der Polarwirbel. Werden hingegen große Lücken und mildere Einschübe in Richtung Nordpol berechnet, dann ist der Wirbel instabiler. Bei einem Polarwirbel-Split teilen sich die blauen Flächen in zwei Teile auf.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(bal, oha)