So haben wir noch nie geschlottert

Frost-Rekorde im April 2021: Über 18 Nächte mit Bodenfrost

Frost-Orgie im Ausnahme-April 2021

Natürlich ist es schon sehr auffällig, dass es der April 2021 mal so gar nicht den April-Monaten der letzten Jahre gleich tun möchte. Und natürlich ist es zwar derzeit häufiger sonnig. Aber an die fast 300 Sonnenstunden vom letzten Jahr reicht der April 2021 nicht ran. Gleichzeitig erlebt Deutschland eine nächtliche Frost-Orgie wie noch nie seit Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881.

Oben im Video: Wann wird der Frost endlich weniger?

Frost im Frühjahr und die Pflanzen leiden

Wasser und Eis glänzen im Licht der aufgehenden Sonne auf Apfelbäumen, während diese bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt künstlich beregnet werden.
Frost in Niedersachsen. Vor allem für die fortschreitende Vegetation im April ein enormes Problem.

Frust-Wetter: Deutschland steckt im April-Frost fest

Bereits im ersten und im zweiten April-Drittel wurden vielerorts neue Minusrekorde für das jeweilige Monatsdrittel, Meteorologen sagen Dekade, vermeldet. Das galt insbesondere für den Luftfrost, der in zwei Metern Höhe gemessen wird. Doch noch heftiger als die Luftfrost-Rekorde, die gerne mal um die -3 bis -10 Grad und stellenweise sogar noch darunter lagen, ist die Anzahl der Nächte mit Bodenfrost.

So viel Bodenfrost wie noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen

Inzwischen beläuft sich die Anzahl der Nächte mit Bodenfrost im Deutschland-Durchschnitt auf über 18. In der Spitze, beispielsweise in Teilen von Baden-Württemberg, in Sachsen, Bayern und sogar in Schleswig-Holstein, sind es sogar bereits 26 Nächte. Es gab also im April 2021 dort noch keine Nacht ohne Bodenfrost. So oder so sind das Rekordwerte.

April 2021: In der Bilanz deutlich zu kalt

Die Grafik zeigt die Mitteltemperaturen des Jahres 2021 im Vergleich zu den langjährigen Mittelwerten aus den Klimazeiträumen von 1961 bis 1990 sowie von 1991 bis 2020. Bisher ist es insbesondere im April deutlich zu kalt.
Die Mitteltemperaturen des Jahres 2021 bisher im Vergleich mit den Klimawerten. Es sind einige zu kalte Abschnitte dabei. Insbesondere im April.

Die bisherigen Spitzenreiter

Es ist schon ein paar Jahre her, dass es in Deutschland vergleichbar kalte April-Monate gab. In Sachen Anzahl der Nächte mit Frost und Bodenfrost stehen hierbei zum Beispiel die Jahre 1997, 1958, 1938 oder 1929 unter den Top 10. Ganz vorne rangierte bisher das Jahr 1929 mit 18,79 Nächten im Deutschland-Mittel. Und mit dem, was da noch kommt, könnte dieser Rekordwert nicht nur wanken, sondern auch fallen.

Lesen Sie auch: Wie war der Sommer in den kalten Aprilmonaten der Vergangenheit?

Bodenfrost und Luftfrost: Wo ist der Unterschied?

RTL-Meteorologe Björn Alexander: „In der Höhe: Luftfrost wird in zwei Metern Höhe gemessen. Beim Frost in Bodennähe, also dem umgangssprachlichen Bodenfrost, handelt es sich hingegen um 5 Zentimeter Bodenabstand. Da die Auskühlung in klaren Nächten vom Boden her passiert, ist der Bodenfrost somit eben deutlich schneller vorhanden als der Luftfrost. Und somit passiert es eben auch, dass Ihr Thermometer im Auto noch leichte Plusgrade anzeigt, während es am Boden schon friert und Sie dann beispielsweise mit Reifglätte rechnen müssen.”

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen,können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht brauchen Sie aber auch unsere Langfristprognose von ECMWF und NOAA.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?