Weiter Blick ins Universum

Die neuesten Bilder des James-Webb-Teleskops machen Lust auf mehr

Einen ersten Vorgeschmack gab es bereits am Montag, als US-Präsident Joe Biden eines der Bilder zeigte, das mit dem neuen James-Webb-Teleskop gemacht worden war. Am Dienstag veröffentlichte die NASA dann weitere Bilder, die die Menschheit soweit ins Weltall schauen lassen, wie niemals zuvor.

Webb-Bilder im Goddard-Space-Flight-Center präsentiert

dpatopbilder - HANDOUT - 12.07.2022, ---: Das von der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA zur Verfügung gestellte Bild zeigt Stephan·s Quintet, eine visuelle Gruppierung von fünf Galaxien. Dieses riesige Mosaik ist das bisher größte Bild vom Weltr
Das Stephans Quintett ist eine Ansammlung von 5 Galaxien, die sich umkreisen.

Das James-Webb-Teleskop (JWST) ist das leistungsstärkste Orbitalobservatorium, das jemals im All ausgesetzt wurde. Der Bau dauerte jahrelang, doch die Ergebnisse machen Lust auf mehr. Die Auswahl an Bildern war ein streng gehütetes Geheimnis, bis am Dienstag, 12. Juli, die Weltraumbehörde NASA im Goddard-Space-Flight-Center neue Bilder von fünf Himmelsobjekten veröffentlichte.

Mit Webb, das nun fein abgestimmt und voll fokussiert ist, wird die wissenschaftliche Arbeit mit dem Teleskop beginnen. So interessiert die Forscher unter anderem die Lebenszyklen von Sternen, die Atmosphären entfernter Exoplaneten und die Monde unseres äußeren Sonnensystems.

Wochenlanges Rendern der Bilder

HANDOUT - 12.07.2022, ---: Die von der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA zur Verfügung gestellte Grafik wurde mit Hilfe des James-Webb-Weltraumteleskops der NASA erstellt. Das zweite Bild ist eine Grafik. Sie zeigt, dass das Teleskop eindeutige
Das James-Webb-Teleskop untersuchte auch die Beschaffenheit des Exoplaneten WASP-96 B.

Mit dem knapp 10 Milliarden teuren Weltraumteleskop sind Bilder in einem bisher nicht dagewesenen Detailreichtum möglich. Bei den 5 Bildern wurde nur ein kleiner Vorgeschmack darauf gegeben, was mit dem JWST alles möglich ist. Da nehmen die Wissenschaftler gerne in Kauf, dass das Rendern dieser Bilder teilweise wochenlang andauert.

Detailierter Einblick ins Universum

 This image, released on July 12, 2022, shows Galaxy cluster SMACS 0723 is a technicolor landscape when it s viewed in mid-infrared light by NASA s James Webb Space Telescope. Compared to Webb s near-infrared image, seen on the right, the galaxies an
Dieses Bild durfte US-Präsident Joe Biden bereits einen Tag zuvor veröffentlichen. Es zeigt die Galaxie-Ansammelung SMACS 0723.

Neben dem von US-Präsident Joe Biden veröffentlichten Bild eines Galaxienhaufens mit dem Namen SMACS 0723, welches einen detaillierten Einblick in das frühe Universum zeigt, wurden vier weitere Himmelsobjekte präsentiert. Unter diesen vier anderen JWST-Zielen, die am Dienstag ihre Nahaufnahmen bekommen, sind zwei riesige Gas- und Staubwolken, die von Sternexplosionen in den Weltraum geschleudert wurden – der Carina-Nebel und der Südliche Ring-Nebel, die jeweils Tausende von Lichtjahren von der Erde entfernt sind. Außerdem blickte das Teleskop auf das Stephan-Quintett, das erstmals 1877 entdeckt wurde und mehrere Galaxien umfasst. Die NASA bezeichnet diese Galaxien als in einen kosmischen Tanz miteinander verstrickt mit sich wiederholenden engen Begegnungen.

Lichtsensible Oberfläche des Teleskop-Spiegels

dpatopbilder - HANDOUT - 12.07.2022, ---: Das von der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA zur Verfügung gestellte Bild zeigt vergleichende  Beobachtungen des Südlichen Ringnebels im nahen Infrarot (l) und im mittleren Infrarot (r), die mit dem Jam
Der Tod eines Sterns: In der Mitte des Nebels NGC 3132 leuchtet der Stern, der seit tausenden von Jahren bereits Staub und Gas um sich vertreut.

Das JWST wurde gebaut, um seine Objekte im Infrarotspektrum zu betrachten, und ist etwa 100-mal empfindlicher als sein 30 Jahre alter Vorgänger, das Hubble-Weltraumteleskop, das hauptsächlich mit optischen und ultravioletten Wellenlängen arbeitet.

Die viel größere und lichtsensible Oberfläche des Hauptspiegels von Webb ist eine Anordnung von 18 sechseckigen Segmenten aus goldbeschichtetem Berylliummetall. Das ermöglicht dem Teleskop, Objekte in größerer Entfernung und damit zeitlich weiter zurück zu beobachten als es Hubble oder jedes andere Teleskop im Weltraum möglich ist.

 July 12, 2022, Washington, District of Columbia, USA: This landscape of mountains and valleys speckled with glittering stars is actually the edge of a nearby, young, star-forming region called NGC 3324 in the Carina Nebula. Captured in infrared ligh
Das James-Webb-Teleskop hat auch einen näheren Blick auf einen solchen Nebel geworfen. Der Detailreichtum des Carina Nebels ist beindruckend, vor allem, wenn man weiß, dass dort Sterne geboren werden.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Mission Weltall - Die Serie im Online Stream auf RTL+

Streaming-Tipp auf RTL+: Mission Weltall

(kfb)