Klima & Reisewetter

Urlaubsziel San Diego

Hast du eine Reise nach San Diego geplant? Hier erfährst du, wann die beste Zeit zum Verreisen ist. Ob dein angestrebtes Reiseziel wirklich geeignet ist, kannst du anhand des allgemeinen Wetterzustands, repräsentiert durch das Wettersymbol, der minimalen und maximalen Temperatur, den Sonnenstunden, Regentagen und Niederschlagsmengen, beurteilen.

Wie ermitteln wir das Wetter des gesamten Jahres? Grundsätzlich wird das Klima eines Ortes abgeleitet aus den erhobenen Wetterdaten der letzten 30 Jahre, wobei in ganzen Jahrzehnten gerechnet wird. Aktuell also 1991-2020. Wir gehen noch einen Schritt weiter: Die nächsten 6 Monate sind echte Prognosen, die einerseits die letzten 30 Jahre betrachten, aber andererseits auch aus der aktuellen Wetterlage und den daraus abgeleiteten Modellen eine Vorhersage treffen, um dir die bestmögliche Auskunft geben zu können.

Beste Reisezeit für San Diego

Wärmster Monat
Juli
Nassester Monat
April

Das Jahr auf einen Blick

Jan
22°
Feb
22°
März
24°
Apr
27°
Mai
33°
Juni
34°
Juli
41°
Aug
41°
Sept
40°
Okt
39°
Nov
35°
Dez
28°

Mittleres Temperaturmaximum in °C

22
22
24
27
33
34
41
41
40
39
35
28

Mittleres Temperaturminimum in °C

7
7
8
11
15
18
25
29
27
26
22
12

Mittlerer Niederschlag in mm

3
3
5
7
5
0
0
4
2
6
0
5

Regentage

1
1
1
1
0
0
0
0
1
0
1
0

Zu nass, zu kalt und zu düster?

Vielleicht wirst du bei unseren andere Stationen/Regionen in USA fündig.

In unserem Klimadiagramm für San Diego kannst du ablesen, was die beste Reisezeit für San Diego ist. Mithilfe der Klimatabelle bietet sich die Bewertung potentieller Urlaubsorte in USA anhand der vorherrschenden Temperatur, den erwarteten Regentagen oder im Durchschnitt vorhandenen Sonnenstunden an. Für viele Reiseziele in USA kannst du außerdem die Eignung als Badeurlaub anhand der Wassertemperatur beurteilen.

Wie ist das Klima in San Diego?

Im äußersten Südwesten der USA liegt San Diego direkt an dermexikanischen Grenze. Dort herrscht ein warmes und trockenes Klima. Im Sommersteigt die mittlere Höchsttemperatur auf knapp über 25 Grad. Sie fälltallerdings zum Winter hin nur mäßig ab. Der durchschnittliche Tiefstwert liegtim Januar bei 18,8 Grad. Dann wird es auch nachts deutlich kühler mitdurchschnittlich etwa neun Grad unter den jeweiligen Tageswerten. Im Sommersinkt die Temperatur nachts hingegen nur um etwa sechs Grad.

Die Sonne scheint das ganze Jahr über sehr ausgiebig. Im Dezember gibtes mit durchschnittlich nur 7,5 Stunden pro Tag den wenigsten Sonnenschein. ImApril sowie Juli und August steigt dieser Wert auf über neun Stunden an. Im Maiund Juni ist der Himmel vor allem im Küstenbereich durch vom Pazifischen Ozeanheranziehende Wolken bedeckt. Im Inland ist es dann allerdings meist schon heiterund ab Juli weicht die Wolkendecke wieder der Sonne. Dadurch erwärmt sich auchdas Meerwasser des Pazifischen Ozeans auf knapp über 20 Grad, was viele Surferan die Strände San Diegos lockt. Im Winter und Frühling kühlt der Pazifikallerdings bis auf 15 Grad ab. Dann fällt auch der meiste Niederschlag, dessenMenge aufgrund des Klimas in San Diego allerdings sehr moderat ist.