Klima & Reisewetter

Urlaubsziel Las Vegas

Hast du eine Reise nach Las Vegas geplant? Hier erfährst du, wann die beste Zeit zum Verreisen ist. Ob dein angestrebtes Reiseziel wirklich geeignet ist, kannst du anhand des allgemeinen Wetterzustands, repräsentiert durch das Wettersymbol, der minimalen und maximalen Temperatur, den Sonnenstunden, Regentagen und Niederschlagsmengen, beurteilen.

Wie ermitteln wir das Wetter des gesamten Jahres? Grundsätzlich wird das Klima eines Ortes abgeleitet aus den erhobenen Wetterdaten der letzten 30 Jahre, wobei in ganzen Jahrzehnten gerechnet wird. Aktuell also 1991-2020. Wir gehen noch einen Schritt weiter: Die nächsten 6 Monate sind echte Prognosen, die einerseits die letzten 30 Jahre betrachten, aber andererseits auch aus der aktuellen Wetterlage und den daraus abgeleiteten Modellen eine Vorhersage treffen, um dir die bestmögliche Auskunft geben zu können.

Beste Reisezeit für Las Vegas

Wärmster Monat
August
Nassester Monat
Mai

Das Jahr auf einen Blick

Jan
Feb
März
Apr
13°
Mai
19°
Juni
22°
Juli
30°
Aug
31°
Sept
28°
Okt
25°
Nov
21°
Dez
14°

Mittleres Temperaturmaximum in °C

6
6
8
13
19
22
30
31
28
25
21
14

Mittleres Temperaturminimum in °C

-6
-6
-5
-1
2
9
16
19
18
13
8
-2

Mittlerer Niederschlag in mm

42
42
40
66
78
0
1
19
31
7
0
41

Regentage

6
9
14
9
11
0
3
7
1
0
6
8

Zu nass, zu kalt und zu düster?

Vielleicht wirst du bei unseren andere Stationen/Regionen in USA fündig.

In unserem Klimadiagramm für Las Vegas kannst du ablesen, was die beste Reisezeit für Las Vegas ist. Mithilfe der Klimatabelle bietet sich die Bewertung potentieller Urlaubsorte in USA anhand der vorherrschenden Temperatur, den erwarteten Regentagen oder im Durchschnitt vorhandenen Sonnenstunden an. Für viele Reiseziele in USA kannst du außerdem die Eignung als Badeurlaub anhand der Wassertemperatur beurteilen.

Wie ist das Klima in Las Vegas?

Las Vegas ist ohne Frage eine Stadt der Extreme und das gilt auch fürdas Klima in „Sin City“. Aufgrund seiner Lage inmitten der Mojave-Wüsteherrscht in Las Vegas ein subtropisches und heißes Klima. Das bedeutet vorallem eins: Sonnenschein im Überfluss. Rund 300 Sonnentage pro Jahr gibt es,mit durchschnittlich 10,5 Sonnenstunden am Tag. Von Mai bis Juli scheint dieSonne im Mittel sogar mehr als die Hälfte des Tages. Dadurch steigen dieTemperaturen in dieser Zeit rapide an. Die monatlichen Sprünge derDurchschnittstemperatur betragen fünf bis sechs Grad.

Im Hochsommer sind dann Temperaturen von knapp unter bis knapp über 40Grad an der Tagesordnung. Selbst nachts bleibt es mit mehr als 20 Grad sehrwarm. Sowohl die Luftfeuchtigkeit als auch der Niederschlag sind in Las Vegasextrem gering.

Im Herbst sinken die Temperaturen wieder massiv, sodass inWinternächten auch Temperaturen um den Gefrierpunkt herum auftreten. Schneefällt in der Stadt selbst allerdings nur selten, lediglich in den umliegendenBergen ist er zu beobachten. Tagsüber herrschen trotz des deutlichenTemperaturgefälles noch immer frühlingshafte Werte von rund 14 Grad. Damit istdas Klima in Las Vegas von extremen Temperaturunterschieden während derunterschiedlichen Jahreszeiten geprägt.