Spärlich und sehr dünne Schleierwolken

Wetterlexikon: Uncinus

Wetterlexikon: Uncinus
Uncinus-Wolken können eine Wetterverschlechterung in dem nächsten 24 bis 48 Stunden ankündigen. © picture alliance / imageBROKER, mirafoto

Was ist Uncinus?

Uncinus, abgekürzt unc, ist die Bezeichnung für eine hakenförmige Wolkenart, die eine Wolkengattung weiter spezifiziert. Unicus-Wolken laufen oftmals alle in eine Richtung auseinander und haben in vielen Fällen eine prägnante Kommaform. Der Name stammt vom lateinischen Wort uncus für „Haken“. Wolken der Art uncinus treten zusammen mit der Wolkengattung Cirrus auf. Aus diesem Grund werden die dünnen, meist weißlichen Schleierwolken von Meteorologen als Cirrus uncinus, kurz Ci unc, bezeichnet.

Diese Wolken bestehen aus Eiskristallen und nicht aus Wassertröpfchen

Cirrus-Wolken, und damit auch die Cirrus uncinus, treten in aller Regel in großen und damit sehr kalten Höhen auf. Es handelt sich dabei um Wolken, die nicht aus Wassertröpfchen, sondern aus Eiskristallen bestehen. Die ausgefransten Ränder oder Büschel entstehen durch starke Höhenwinde. Das Aufkommen von Uncinus-Wolken kann unter Umständen einen Hinweis auf eine Verschlechterung des Wetters innerhalb der nächsten ein bis zwei Tage geben.