Die maximale Entfernung, in welcher man ein Objekt noch ausmachen kann

Wetterlexikon: Sichtweite

Was ist die Sichtweite?

Mit der Sichtweite ist die maximale Entfernung gemeint, in welcher man ein Objekt noch ausmachen kann. Die meteorologische Sichtweite bezieht sich dabei, im Gegensatz zur Nachtsicht, nur auf die Sicht bei Tag und auf dunkle Gegenstände vor hellem Grund. Bei der Nachtsicht kann es sich auch um eine gerade noch wahrnehmbare Lichtquelle handeln.

3 Faktoren, die die Sichtweite einschränken

Es gibt drei Faktoren, die die Sichtweite unterschiedlich stark einschränken können. Zunächst können Wetterphänomene wie Niederschläge, Schneefälle, Nebel, Staub oder auch Rauch dafür verantwortlich sein, dass das Licht gedämpft und daher der wahrnehmbare Kontrast stark beeinträchtigt wird. Ein weiterer Effekt ist die Luftverschmutzung in Form von Smog. Der letzte Faktor für eine Einschränkung der Sichtweite ist, dass durch Berge oder andere Hindernisse Objekte hinter dem Horizont nicht mehr gesichtet werden können.