Schneeflocken fallen mit etwa 4 km/h zur Erde

Wetterlexikon: Schneefall

Was ist Schneefall?

Unter Schneefall wird der Aufprall von Eiskristallen auf die Erde verstanden. Er kann nur dann stattfinden, wenn sich die Luft ausreichend abgekühlt hat. Die kleinen Flocken fallen mit einer Geschwindigkeit von ca. 4 km/h langsam auf den Boden. Dort lagern sie sich aufeinander und werden zu einer dicken Eisdecke.

Verschiedene Arten von Schneefall

Der Schneefall kann recht unterschiedlich ausfallen, was vor allem an den Wetterbedingungen liegt. Ein starker Wind sorgt dafür, dass aus einem normalen Schneefall schnell ein Sturm wird. Die Dicke der Flocken beeinflusst ebenfalls den Fall des Schnees. Dieser tritt ausschließlich in den Wintermonaten auf. Sehr selten schneit es noch am Frühlingsanfang. Es kann jedoch in sehr kalten Gebieten oder auf Bergen das ganze Jahr über schneien. Manchmal treten Schneefälle recht plötzlich auf und enden genauso schnell wieder. Die Dauer des Schneefalls lässt sich mit meteorologischen Geräten voraussagen.