Die maximal erreichbare Verdunstung

Wetterlexikon: Potentielle Evapotranspiration

Wetterlexikon: Potentielle Evapotranspiration
Wasserdampf steigt aus dem Regenwald im westlichen Kongobecken. © picture alliance / WILDLIFE, WILDLIFE/M.Harvey, M.Harvey/WILDLIFE

Was ist eine potentielle Evapotranspiration?

Der Begriff potentielle Evapotranspiration beschreibt im Rahmen der meteorologischen Betrachtung die unter den gegebenen klimatischen Bedingungen maximal erreichbare Verdunstung. Diese findet sowohl an Wasser- und Bodenoberflächen als auch in der Pflanzen- und Tierwelt statt. Unter dem Begriff Verdunstung, auch Transpiration genannt, wird der Übergang vom flüssigen in den gasförmigen Zustand unter dem Einfluss von Wärmeenergie verstanden.

Evapotranspiration ist von mehreren Faktoren abhängig

Welchen Umfang die potentielle Evapotranspiration hat, ist von mehreren Faktoren abhängig. Zu diesen zählen die Luftfeuchtigkeit, die Temperatur der Oberfläche, an der die Verdunstung vonstattengeht, die Sonneneinstrahlung, bedingt durch die Bodenbedeckung, die Windgeschwindigkeit sowie der Wassergehalt des Stoffs, von dem die Verdunstung ausgeht.

Der Evapotranspirationswert spielt in der Landwirtschaft eine sehr wichtige Rolle. Die potentielle Evapotranspiration kann auf verschiedene Art und Weise gemessen werden. Instrumentelle Messungen sind mit dem Lysimeter oder dem Evaporimeter möglich.