Der "Blumenkohl" am Himmel

Wetterlexikon: Congestus

Was ist Congestus?

Congestus (lat. angehäuft, Haufen) ist eine Wolkenart der Gattung der Cumuluswolken. In der Luftfahrt werden sie auch Towering Cumulus (TCU) genannt. Die Wolken ähneln in ihrer vertikalen Form oft Kuppeln, Hügeln oder gar Türmen. Der obere Teil der Wolke ist oft quellend. Er sieht deshalb sehr häufig dem Abbild eines Blumenkohls ähnlich.

Comulus congestus verkünden eine rapide Wetterverschlechterung

Es handelt sich bei ihnen um einzelne, isoliert auftretende Wolken. Diese sind äußerst dicht und nach unten hin scharf abgegrenzt. Die untere Abgrenzung verläuft nahezu horizontal und ist verhältnismäßig dunkel. Wird die Comulus congestus-Wolke hingegen direkt von der Sonne beschienen, leuchtet sie meist komplett weiß.

Comulus congestus-Wolken können eine Höhe von bis zu 6 km erreichen. Sie erscheinen daher oft höher als breit. Erblickt man am Himmel Wolken des Typs Comulus congestus, so ist mit einer rapiden Wetterverschlechterung, oft innerhalb weniger Stunden, zu rechnen. Sie sind meist die Vorstufe von Cumulonimbus-Wolken, welche typische Gewitterwolken sind.