Wetter Pfingsten 2015: Die Feiertage werden doch noch ganz schön

Pfingstwetter 2015
Ein Sonnenbad sollte möglich sein © dpa, Maurizio Gambarini

Hurra, die 20 Grad stehen

Ja, so ist das nun mal beim Wetter. Hatten wir vor zwei Tagen noch von unterirdischen Temperaturen zu Pfingsten gesprochen, keimt nun wieder Hoffnung auf. Im Moment sieht es recht gut für das lange Wochenende aus.

Der Samstag wird offenbar einen ganzen Tick wärmer, als bisher berechnet. In weiten Teilen des Landes sind nun doch 20 bis 22 Grad möglich. Ausgenommen sind hiervon der äußerste Süden und der äußerste Norden, dort bleibt es bei Werten zwischen 12 und 15 Grad. Der Norden wird dafür aber von der Sonne verwöhnt, bis zu 12 Stunden sind hier drin. Ganz anders sieht es im äußersten Süden aus, hier wird jeder Sonnenstrahl zu einem Highlight. Zwischen diesen beiden Extremen sind immerhin noch 5 bis 8 Stunden möglich. Dabei bleibt der Samstag trocken, nur im Südosten gibt es weiter eine ganze Menge Regen.

Das ändert sich am Pfingstsonntag ganz massiv. Zwar kann es im Südosten noch ein paar Regentropfen geben, aber insgesamt bleibt es auch hier, wie im Rest des Landes, trocken. Bei bis zu 13 Stunden Sonne werden wieder bis 22 Grad erreicht, nur im Norden und Süden bleibt es etwas kühler.

Der Pfingstmontag bringt dann dem Süden ein sonnenreiches Finale. 11 Stunden Sonnenschein sollten hier möglich sein, im Rest des Landes sind es 5 bis 8 Stunden. Dazu bleibt es nahezu überall trocken. Und auch die Temperaturen bewegen sich am Montag landesweit auf 20 Grad-Niveau. Nur an den Küsten im Norden wird es mit 15 bis 18 Grad nicht ganz so mild.