Unwetter in Sizilien: Straßen werden zu reißenden Flüssen

Sizilien unter Wasser

Im und ums Mittelmeer wüten heftige Unwetter. Nachdem schon die Balearen, Spanien und Mittelitalien von Starkregen, Sturm und Hagel betroffen waren, hat es jetzt Sizilien schlimm erwischt worden.

Unwetter in Sizilien: Straßen werden zu reißenden Flüssen

Überflutete Straßen, in denen Passanten knietief im Wasser gehend kaum voran kommen, weggespülte Autos, Regen so dicht, dass die Sicht fast komplett behindert ist – das ist das Ergebnis von 60 Litern Regen pro Quadratmeter, die für den Küstenort Giardini im Osten Siziliens für Mittwoch vorausgesagt waren, davon 30 Liter innerhalb einer Stunde. In Palermo wurde sogar mit 75 Litern pro Quadratmeter gerechnet. Nach diesen Bildern zu urteilen, können es auch gut mehr gewesen sein.

Ob auch Menschen zu Schaden kamen, ist noch nicht bekannt.