Gewaltige Klimaanlage

Wie Tropenwälder unsere Erde abkühlen

von Silvia Soyter und Christian Häckl

Immer mehr Regenwald wird abgeholzt, aber die tropischen Baumbestände sind nicht nur unsere grüne Lunge, sondern kühlen zusätzlich die Erde ab. Das kommt vor allem der Landwirtschaft und angrenzenden Städten zugute.

Im Video: Wie stark ihre Abholzung den Klimawandel vorantreiben würde, erklärt Christian Häckl im Klima Update.

Alle News rund um das Thema Klima und Klimakrise

Mit unseren „Klima Update“-Sendungen immer informiert sein

Bäume sind mehr als nur CO2 Staubsauger

Tropische Wälder spielen eine entscheidende Rolle bei der Kühlung der Erdoberfläche. Eine neue Studie der Universität von Virginia zeigt jetzt aber, dass nur zwei Drittel ihrer Kühlleistung darin besteht CO2 aufzusaugen und zu speichern. Das andere Drittel besteht aus:

  • ihrer Fähigkeit Wolken zu erzeugen
  • die Luft zu befeuchten und
  • kühlende Chemikalien frei zusetzen

Diese neue Studie verdeutlicht, dass tropische Wälder neben dem Aufsaugen des Kohlendioxids noch weitere wichtige Auswirkungen auf das Klimasystem haben. Das Forscherteam erhofft sich mit diesen neuen Ergebnissen Klimamodelle verbessern zu können. Außerdem soll es Regierungen ermöglichen bessere Schutz- und Klimastrategien zu entwickeln.

Forscher warnen vor Abholzung und den „heißen“ Folgen

Ein verbranntes Gebiet des Amazonas-Regenwaldes in der Region Pacoval in Prainha, Bundesstaat Para, Brasilien.
Der Amazonas-Regenwald in der Region Pacoval (Brasilien) leidet unter Abholzung.

Wissenschaftler beobachten besorgt, dass bereits ein Drittel der weltweiten Tropenwälder in den letzten Jahrhunderten abgeholzt und ein weiteres Drittel beschädigt wurde. Zusammen mit dem Klimawandel könne dies, laut ihren Erkenntnissen dazu führen, dass weite Teile der Wälder in Grasland umgewandelt werden. Dies würde sich negativ auf unserem Klima auswirken. „Es gibt eindeutige Belege dafür, dass die Tropen dem Klima auf dem gesamten Planeten zugutekommen", sagt Deborah Lawrence, Umweltwissenschaftlerin an der University of Virginia und Co-Autorin der Studie.

Die Bedrohung der tropischen Regenwälder sei laut Lawrence nicht nur für das globale Klima gefährlich, sondern auch für die Gemeinden, die an die Wälder angrenzten. Ein angrenzender Regenwald könne die Landwirtschaft und die Städte eines Gebiets vor Hitzewellen schützen. Ihre Forschung zeige, dass tropische Wälder die Erde um ein ganzes Grad abkühlen könnten – ihre Abholzung würde im Umkehrschluss die Temperatur um ein Grad anheben.

Können Wälder auch Wärmespeicher sein?

Es habe sich jedoch herausgestellt, dass Wälder den Planeten auch erwärmen könnten. Das passiert, wenn sie die Reflektionsfähigkeit von Landflächen verändern: Eine glänzende Oberfläche, wie sie bei Neuschnee vorliege, reflektiere einen Großteil der Sonnenenergie zurück ins All. Wenn dunkle Baumkronen schneebedeckte Flächen ersetzten, würden die Sonnenstrahlen nicht reflektiert – die Wärme wird aufgenommen. Das könne man bei sich selbst auch beobachten je nachdem, ob man an einem sonnigen Tag ein weißes oder ein schwarzes T-Shirt trage. Diesen wärmenden Effekt von Wäldern beobachten Forscher aber vor allem in höher gelegenen Regionen.

Dichter Nebel zieht über die Harzberge. Ein Hauch von Winter zeigt sich im Harz mit einer dünnen Schneedecke in den oberen Bergregionen.
Eine dünne Schneedecke bedeckt die oberen Bergregionen im Harz.

Wechselwirkung zwischen Wäldern und Klima noch nicht ausreichend erforscht

Es gibt allerdings auch Wissenschaftler, die betonen, dass Aufforstung allein den Klimawandel nicht stoppen könne. Der Geograph Chris Williams von der Clark-Universität beispielsweise betont, wie wichtig es sei, die Wechselwirkungen zwischen Wäldern und dem Klima der Erde weiter zu erforschen: „Ich mache mir wirklich Sorgen, dass wir den Wäldern zu viel Bedeutung für das Klima beimessen könnten, während wir eigentlich eine tiefgreifende Dekarbonisierung der Gesellschaft brauchen."

Trotz seiner Kritik, dass Bäume in gewissen Regionen die Erde eher erwärmen – die Forschungsergebnisse aus Virginia zeigen, dass vor allem die tropischen Regenwälder einen kühlenden, positiven Effekt für die Erde haben.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Klima-Rekorde - Ist Deutschland noch zu retten? Die Doku im Online Stream auf RTL+

(sso)