Orkanböen wüten in Frankreich: Drei Tote

Tote durch Orkanböen

Gewitter mit Orkanböen haben drei Menschen in Frankreich das Leben gekostet. Ein etwa 60-Jähriger wurde am Mittwoch in der Nähe der Stadt Mâcon nördlich von Lyon von einem losgerissenen Dach erschlagen, wie die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Behörden meldete. Ein weiteres Opfer starb im Umland von Lyon, als ein Baum auf sein Auto krachte. Beim Einsturz einer Scheune in einem Ort zwischen Dijon und Reims kam ein 92-Jähriger ums Leben.

Orkanböen wüten in Frankreich: Drei Tote
© Severe Weather Europe

Die heftigsten Windstöße hatten Geschwindigkeiten von bis zu 135 Stundenkilometer, die in Saint Dizier (Region Champagne-Ardenne) und Clamecy (Burgund) gemessen wurden. Für weite Teile Frankreichs gab es Unwetterwarnungen.