Zeltplatz

Camping: Zelten mit dem Reisezelt

Ausreichend Platz für größeren Wohnraum

Reiselzelt Camping
Reisezelte bieten schon etwas mehr Platz als Minizelte, dennoch ist der Raum beschränkt

Ein Reisezelt ist eine Zeltform, die sich auch für längere Aufenthalte an einem Ort eignet. Das Reisezelt hat meist die Form eines Hauses, mittlerweile gibt es sie ab er auch in Tunnelform. Es ist größer als ein Minizelt und auch höher, so dass man sich in einigen von ihnen aufrecht bewegen kann. Das Reisezelt bietet ausreichend Platz für einen größeren Wohnbereich und Schlafplätze für mehrere Personen. Je nach Größe und Form hat es sogar mehrere Zeltkammern

Privatsphäre ist in einem Reisezelt durchaus möglich

Die Zelthaut besteht – wie bei Minizelten – aus leichten Kunststoffen, das Gestänge allerdings meist aus Stahl. Deshalb sind Reisezelte entsprechend schwer und wiegen zwischen sieben und 15 Kilogramm.

Mit einem Wohnbereich bieten sie Platz für einen längeren Aufenthalt. Im Wohnbereich wird oftmals auf einen Boden verzichtet. Es gibt auch Varianten, bei dem man den Boden herausnehmen kann – abhängig von Wetter, Bodenbeschaffenheit oder Temperatur. Außerdem sind in die Zeltwand Fenster eingelassen, manchmal getönt, zum Teil mit Vorhang, um etwas mehr Privatsphäre zu gewährleisten.

Reisezelt: Auf die Regenfestigkeit achten

Reisezelte besitzen für gewöhnlich ein Doppeldach, so dass ein Vorraum entsteht, in dem man Gepäck und ähnliches lagern kann.

Je nach Gegend und Wetter sollte man bei einem geplanten längeren Aufenthalt auf die Regenfestigkeit des Zeltes achten, die sogenannte Regen- oder Wassersäule. Sie gibt an wieviel Millimeter Regen ein Quadratzentimeter der Außenhaut tragen kann, bevor Wasser ins Innere des Zeltes eindringt.

Mit einem Campingkocher sind Sie - auch was das Essen angeht - flexibel. In unserem Campingkocher-Vergleich sehen Sie, welche Geräte zu empfehlen sind.