Extreme Hochsommerlage

Kommt die Hitze mit rund 40 Grad nach Deutschland?

von Paul Heger

Höchstwerte am Sonntag, 19. Juni 2022
Extreme Hitze könnte Deutschland erreichen. Laut dem Europäischen Wettermodell drohen um 40 Grad!

Gebannt schauen die wetter.de-Meteorologen derzeit auf die anwachsende Hitze auf der Iberischen Halbinsel. Mit teils um 45 Grad wird es in den kommenden Tagen rekordverdächtig heiß. Diese Hitze könnte zu uns nach Deutschland schwappen.

Der Schaukel-Sommer scheint in eine neue Phase zu gehen. Das Hin und Her schaukelt sich auf und die Hitzespitzen könnten uns bald Werte um 40 Grad bringen. Wir schätzen die Wetterlage und die Wahrscheinlichkeit eines solchen durchaus gefährlichen Ereignisses ein.

Ferienregionen in Flammen: 3000 Menschen fliehen im Süden Spaniens vor Waldbrand.

Spanien- und Portugal-Hitze als Grundlage

Höchstwerte für Spanien am 12. Juní
Rot, roter, Spanien: in diesen Tagen steigen die Temperaturen in Spanien und Portugal auf teils um 45 Grad!

Wenn eine heftige Hitzewelle Deutschland im Griff hat, hat die Wärme bereits einen weiten Weg zurückgelegt. Meist beginnt der Prozess mit heißer Luft aus Afrika, die nach Spanien und Portugal strömt, hier für Werte über 40 Grad sorgt und dann weiter über Frankreich nach Deutschland gelangt.

Diesen Weg nahm auch die Afrikaluft Ende Juli 2019. Das Resultat war der neue offizielle Allzeitrekord von 41,2 Grad in Duisburg und Tönisvorst. Kann das jetzt wieder passieren?

Kommende Wetterlage – Hitze größer als 2019

Im Jahr 2019 strömte zwischen tiefem Luftdruck über den Küsten Westeuropas und hohem Luftdruck über dem Festland mehrere Tage hinweg heiße Luft auf dem oben beschriebenen Weg zu uns. Sie konnte sich mit Unterstützung des Sonnenscheins im Hoch erst so richtig durchsetzen. Stück für Stück wurde es heißer mit dem Rekord-Finale am 25. Juli.

In diesem Jahr entdecken wir ähnliche Konstellationen von Tiefs und Hochs, nur ist die Wetterlage deutlich wechselhafter. Die Afrikaluft zeigt sich meist nur ein, zwei Tage. Sie hätte also weniger Zeit, sich am Boden durchzusetzen und extrem hohe Temperaturen zu produzieren.

Der Unterschied zu 2019 und zugleich das Problem: In diesem Jahr scheint sich ungewöhnlich früh noch heißere Luft über der Iberischen Halbinsel zu sammeln. Für das kommende Wochenende werden teils um 45 Grad berechnet – rekordverdächtig für diese Jahreszeit!

Temperaturen um 40 Grad berechnet

Höchstwerte für Sonntag, 19. Juni 2022
Krasse Hitze! Das Europäische Wettermodell berechnete für den 19. Juni Höchstwerte um 40 Grad in Deutschland!

In den Wettermodellen wird nun immer wieder berechnet, dass die Afrikahitze mit viel Wucht nach Deutschland rutschen könnte. In dieser Konsequenz berechnete zunächst das Amerikanische Wettermodell vor einigen Tagen für Ende Juni Höchstwerte um 40 Grad in weiten Teilen Deutschlands. Nun der Hammer im Europäischen Wettermodell: Für Sonntag, den 19. Juni, werden ebenfalls Temperaturen um 40 Grad berechnet.

Ist diese Mega-Hitze bei uns wahrscheinlich? Nein, noch nicht. Wir befinden uns, wie oben beschrieben, in einer sehr wechselhaften Wetterlage. Kleine Verschiebungen der Tiefs reichen aus, um die Hitze südöstlich an uns vorbei zu schieben und es bliebe deutlich kühler. Das Hitze-Problem hätten dann Italien, der Balkan, vielleicht auch Österreich.

Gefährliche Hochsommerlagen in 2022

Wenn wir Glück haben, irren sich die Wettermodelle und diese Hitzeblase steigt nicht bei uns auf. Die Auswirkungen wären gesundheitlich sehr gefährlich. Bei aller Freude über Hochsommerwärme, führen solche Temperaturen zu zahlreichen Hitzetoten. In diesem Fall gelten die klassischen Tipps: Viel trinken, leicht ernähren, bewusst lüften, anstrengenden Tätigkeiten vermeiden etc.

Was diese Berechnungen verdeutlichen: Wie auch schon im letzten Jahr ist das Potential für heiße Extremwetterlagen in weiten Teilen Europas sehr hoch. Wir befinden uns derzeit erst am Anfang des Sommers und für die kommenden Wochen werden immer wieder derart hohe Temperaturen in Spanien berechnet. Der Grundstein für unsere Hitze ist gelegt. So scheint die Frage weniger, ob diese Hitze zu uns kommt, sondern vielmehr wann sie wie heftig zu uns kommt.

Erst im letzten Jahr wurde der Europarekord mit 48,8 Grad in Italien gebrochen!

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

()