Klima & Reisewetter

Urlaubsziel Buenos Aires

Hast du eine Reise nach Buenos Aires geplant? Hier erfährst du, wann die beste Zeit zum Verreisen ist. Ob dein angestrebtes Reiseziel wirklich geeignet ist, kannst du anhand des allgemeinen Wetterzustands, repräsentiert durch das Wettersymbol, der minimalen und maximalen Temperatur, den Sonnenstunden, Regentagen und Niederschlagsmengen, beurteilen.

Wie ermitteln wir das Wetter des gesamten Jahres? Grundsätzlich wird das Klima eines Ortes abgeleitet aus den erhobenen Wetterdaten der letzten 30 Jahre, wobei in ganzen Jahrzehnten gerechnet wird. Aktuell also 1991-2020. Wir gehen noch einen Schritt weiter: Die nächsten 6 Monate sind echte Prognosen, die einerseits die letzten 30 Jahre betrachten, aber andererseits auch aus der aktuellen Wetterlage und den daraus abgeleiteten Modellen eine Vorhersage treffen, um dir die bestmögliche Auskunft geben zu können.

Beste Reisezeit für Buenos Aires

Wärmster Monat
Januar
Sonnigster Monat
Januar
Nassester Monat
Februar
Monat mit wärmster Wassertemperatur
Januar

Das Jahr auf einen Blick

Jan.
27°
Feb.
26°
März
25°
Apr.
21°
Mai
17°
Juni
14°
Juli
14°
Aug.
15°
Sept.
17°
Okt.
20°
Nov.
23°
Dez.
26°

Mittelwert der Tageshöchsttemperatur in °C

27
26
25
21
17
14
14
15
17
20
23
26

Mittelwert der Tagesmindesttemperatur in °C

20
20
18
15
11
8
8
9
11
13
16
19

Mittlerer Niederschlag in mm

84
108
96
99
71
61
68
69
80
106
105
80

Mittelwert der Wassertemperatur in °C

24
24
23
20
17
14
12
13
15
17
20
23

Wolkenbedeckung in %, gemittelt

40
42
42
48
55
56
55
53
52
52
47
42
Sonnige Tage
89
Trockene Tage
290

Zu nass, zu kalt und zu düster?

Vielleicht wirst du bei unseren andere Stationen/Regionen in Argentinien fündig.

In unserem Klimadiagramm für Buenos Aires kannst du ablesen, was die beste Reisezeit für Buenos Aires ist. Mithilfe der Klimatabelle bietet sich die Bewertung potentieller Urlaubsorte in Argentinien anhand der vorherrschenden Temperatur, den erwarteten Regentagen oder im Durchschnitt vorhandenen Sonnenstunden an. Für viele Reiseziele in Argentinien kannst du außerdem die Eignung als Badeurlaub anhand der Wassertemperatur beurteilen.

Wie ist das Klima in Buenos Aires?

Argentiniens Hauptstadt liegt in der feucht-tropischen Zone, das heißt das Klima in Buenos Aires ist im Sommer warm und im Winter sehr mild. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 22,5 Grad. In den Sommermonaten wird es im Mittel zwischen 25 und 30 Grad warm. Der kälteste Monat ist der Juli, der allerdings mit durchschnittlich 14,9 Grad sehr mild ausfällt. Am wärmsten wird es durchschnittlich im Januar bei 30,4 Grad. Gelegentlich ziehen Hitzewellen aus Brasilien heran, die das Klima von Buenos Aires aufwärmen und die Temperaturen auf über 35 Grad steigen lassen. Ähnlich verhält es sich mit Kaltwetterfronten, die für kalte Nächte sorgen. Allgemein bleibt es in Sommernächten bis durchschnittlich 20,4 Grad warm. Im Winter ist es mit einem mittleren Temperaturminimum von 7,4 Grad moderat kühl. In den Vororten kommt es vergleichsweise häufig zu Frost, im Zentrum von Buenos Aires hingegen ist dies die Ausnahme. Nebel ist hingegen ein recht häufig vorkommendes Phänomen im Herbst und Winter, da die Luftfeuchtigkeit hoch ist.

Niederschlag fällt vor allem zwischen Oktober und Mai. Durchschnittlich gibt es acht Regentage pro Monat und auch zwischen Juni und September treten im Mittel sechs bis acht Regentage pro Monat auf. Allerdings ist die Niederschlagssumme dann wesentlich geringer als in der Regenzeit. Der niederschlagsreichste Monat ist der März. Die meisten Regentage gibt es gleich zu Beginn der Regenzeit im Oktober und November mit jeweils zehn Regentagen.