Klima Lago Maggiore

Das Klima am Lago Maggiore im Norden Italiens ist mediterran geprägt. Der zweitgrößte See Italiens beeinflusst die umliegende Region, indem er im Winter als Wärmespeicher fungiert und hohe Temperaturen im Sommer mildert. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 17,2 Grad. Im Sommer liegt das höchste mittlere Temperaturmaximum bei 28,9 Grad im Juli. Zwischen Mai und September beträgt die durchschnittliche Lufttemperatur über 20 Grad. Im Winter ist es zwischen Dezember und Februar relativ kühl, der Januar ist mit durchschnittlich 4,6 Grad der kälteste Monat. Nachts sind im Winter auch Temperaturen um und unter dem Gefrierpunkt üblich, das betrifft jedoch in erster Linie die höheren Lagen der Region. Niederschlag fällt im Klima am Lago Maggiore recht gleichmäßig über das Jahr verteilt. Regenreiche Monate wechseln sich dabei mit niederschlagsarmen Monaten ab. Mai, August, Oktober und November weisen durchschnittlich die größten Niederschlagssummen auf. Am wenigsten Niederschlag fällt im Dezember. Auch Januar, Februar, Juni, Juli und September sind vergleichsweise niederschlagsarm. März und April liegen sowohl bei der Niederschlagssumme und der Anzahl der Regentage leicht über dem Durchschnitt. Im Mittel gibt es pro Monat sieben Regentage.

Temperatur (°C)

Lade Grafik...

mittleres Temperaturmaximum (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
4,6 8,2 13,2 17,5 21,9 26,1 28,9 27,7 24,3 18,8 10,2 5,4 17,2

mittleres Temperaturminimum (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
-1,9 0,1 3,3 7 11,2 15 17,3 16,7 13,5 8,4 3,6 -0,9 7,8

Regen

Lade Grafik...

mittlere Monatssumme Niederschlag (mm)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
64,3 62,6 81,6 82,2 96,5 65,4 68 93 68,5 99,7 101 60,4 79

Tage mit Niederschlag > 1mm (Tage)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
7,2 6,7 7,9 8,3 8,1 7,6 5,8 7,1 5,2 6,8 8,5 6,3 7