Klima für Magdeburg

In der Stadt Magdeburg, Hauptstadt des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt, herrscht ein gemäßigtes Kontinentalklima. Mit einer Höchsttemperatur von 24 Grad Celsius sind Juli und August die wärmsten Monate. Januar und Februar sind mit minus 2 Grad Celsius die kältesten Monate. Magdeburg befindet sich noch im sogenannten Regenschatten des Harzes, weshalb in der Stadt ein gemessen am Bundesdurchschnitt niedriger Jahresniederschlag von unter 500 Millimetern fällt. Mit etwa 60 Millimetern fällt im Juni der meiste Niederschlag. Der trockenste Monat mit etwa 25 Millimetern ist der Februar. Die Regentage sind gleichmäßig über das gesamte Jahr verteilt und schwanken nur minimal zwischen sieben Tagen in Februar und Oktober sowie neun Tagen im Dezember. In und um Magdeburg gibt es etwa 160 geschützte Biotope. Das Naturschutzgebiet Kreuzhorst sowie das Biosphärenreservat Mittelelbe sind hier hervorzuheben. Vom Aussterben bedrohte Säugetiere, Reptilien und Amphibien haben hier ihr Zuhause. In der Stadt Magdeburg befinden sich geschützte Parkanlagen und Gewässer. Zudem besitzt Magdeburg als Knotenpunkt zwischen Elbe, Elbe-Havel- sowie Mittellandkanal einen wichtigen Binnenhafen.

Temperatur (°C)

Lade Grafik...

mittleres Temperaturmaximum (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
2,4 3,8 8,2 13,3 18,8 21,9 23,3 23,4 19,5 14,1 7,5 3,6 13,3

mittleres Temperaturminimum (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
-3 -2,5 0,4 3,4 7,7 10,9 12,3 12,1 9,4 5,7 1,8 -1,3 4,8

Regen

Lade Grafik...

mittlere Monatssumme Niederschlag (mm)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
33 31 38 40 47 62 48 51 36 29 38 41 494

Tage mit Niederschlag > 1mm (Tage)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
9 7 8 9 9 9 8 8 8 7 8 9 99

Sonnenschein

Lade Grafik...

mittlere Tagessumme Sonne (h)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
1,5 2,5 3,8 5,3 7 7,3 7 6,7 5 3,5 1,9 1,3 4,4