Klima & Reisewetter

Urlaubsziele Mauritius

Hast du eine Reise nach Mauritius geplant? Hier erfährst du, wann die beste Zeit zum Verreisen ist. Ob dein angestrebtes Reiseziel wirklich geeignet ist, kannst du anhand des allgemeinen Wetterzustands, repräsentiert durch das Wettersymbol, der minimalen und maximalen Temperatur, den Sonnenstunden, Regentagen und Niederschlagsmengen, beurteilen.

Wie ermitteln wir das Wetter des gesamten Jahres? Grundsätzlich wird das Klima eines Ortes abgeleitet aus den erhobenen Wetterdaten der letzten 30 Jahre, wobei in ganzen Jahrzehnten gerechnet wird. Aktuell also 1991-2020. Wir gehen noch einen Schritt weiter: Die nächsten 6 Monate sind echte Prognosen, die einerseits die letzten 30 Jahre betrachten, aber andererseits auch aus der aktuellen Wetterlage und den daraus abgeleiteten Modellen eine Vorhersage treffen, um dir die bestmögliche Auskunft geben zu können.

Beste Reisezeit für Mauritius

Wärmster Monat
Februar
Sonnigster Monat
Juni
Nassester Monat
Februar
Monat mit wärmster Wassertemperatur
Februar

Das Jahr auf einen Blick

Jan.
28°
Feb.
28°
März
27°
Apr.
26°
Mai
25°
Juni
24°
Juli
23°
Aug.
23°
Sept.
23°
Okt.
24°
Nov.
26°
Dez.
27°

Mittelwert der Tageshöchsttemperatur in °C

28
28
27
26
25
24
23
23
23
24
26
27

Mittelwert der Tagesmindesttemperatur in °C

24
24
24
23
22
20
20
19
20
21
22
23

Mittlerer Niederschlag in mm

210
225
154
115
69
46
49
48
49
46
61
125

Mittelwert der Wassertemperatur in °C

28
28
28
27
26
25
24
24
24
24
25
27

Wolkenbedeckung in %, gemittelt

62
64
59
54
45
41
44
45
44
47
48
56
Sonnige Tage
192
Trockene Tage
209

In unserem Klimadiagramm für Mauritius kannst du ablesen, was die beste Reisezeit für Mauritius ist. Mithilfe der Klimatabelle bietet sich die Bewertung potentieller Urlaubsorte in Mauritius anhand der vorherrschenden Temperatur, den erwarteten Regentagen oder im Durchschnitt vorhandenen Sonnenstunden an. Für viele Reiseziele in Mauritius kannst du außerdem die Eignung als Badeurlaub anhand der Wassertemperatur beurteilen.

Welches Klima herrscht auf ​Mauritius?

Mauritius ist ein Inselstaat und besteht aus mehreren Inseln bzw. Inselgruppen. Die gleichnamige Insel ist zugleich die größte und verfügt über kontrastreiches Klima. Das liegt daran, dass die Ostküste den Passatwinden aus Südosten ausgesetzt ist. Die Westküste hingegen liegt im Schutz der Gebirge. Hier herrschen deutlich weniger Niederschlag und eine leicht höhere Durchschnittstemperatur zwischen 24 und 26 Grad. Auch die Wassertemperatur vor der Westküste liegt ganzjährig deutlich über zwanzig Grad. In der ersten Jahreshälfte ist der Ozean durchschnittlich 27 Grad warm, bevor er langsam abkühlt.

Das subtropische Klima auf Mauritius sorgt dafür, dass auch die durchschnittlichen Tiefstwerte frühlingshaften Charakter haben. Das mittlere Minimum liegt bei 15,1 Grad in Vacaos.

Deutlich wärmer als auf der Hauptinsel wird es innerhalb der Agalega-Inselgruppe. Diese liegt rund 1000 Kilometer nördlich von Mauritius und damit auch deutlich näher am Äquator. Dadurch herrscht konstanteres Klima mit einer Durchschnittstemperatur von 30 Grad während der Sommermonate. Auch im Winter bleibt es warm bei mittleren Tiefstwerten von 22,5 Grad. Durchschnittlich fällt hier auch weniger Regen als auf Mauritius selbst. Der Großteil des Niederschlags verteilt sich auf den Zeitraum von Dezember bis Februar. Auf der Hauptinsel dauert die Regenzeit – je nach Lage auf der Insel – noch bis April. Grundsätzlich regnet es aber überall in Mauritius recht häufig. Abgesehen von Oktober oder November gibt es pro Monat durchschnittlich Regentage im zweistelligen Bereich. Dafür scheint auch die Sonne ausgiebig und regelmäßig mit durchschnittlich rund sieben Sonnenstunden pro Tag.