Die Anzahl von großräumigen Wellen pro Breitenkreis

Wetterlexikon: Wellenzahl

Was ist eine Wellenzahl?

Wetterlexikon: Wellenzahl
Die Wellenzahl gibt die Anzahl von großräumigen Wellen pro Breitenkreis an. Die Wellen sind wandernde Hoch- und Tiefdruckgebiete.

Mit Wellenzahl wird in der Wissenschaft der Meteorologie die Anzahl der großräumigen Wellen pro Breitenkreis bezeichnet. Oft wird das zeitliche Mittel errechnet. Die Wellen sind die wandernden Hoch- und Tiefdruckgebiete. Oft beobachtet man die Wellenanzahl eines ganzen Breitenkreises, deswegen gib es auf der Erde eine verschieden hohe oder niedrige Menge von ihnen.

Low-Index- und High-Index-Lage

Es gibt zwei unterschiedliche Wetterlagen: Zum einen gibt es die Low-Index-Lage und zum anderen die High-Index-Lage. Die Low-Index-Lage bezeichnet man auch als stark meridionale Lage. Ihre Wellenanzahl ist recht klein. Die Wellen sind hingegen aber groß und wandern langsam. Bei der High-Index-Lage handelt es sich um eine stark zonale Lage. Die Anzahl der Wellen ist hier hoch und sie sind jeweils kurz und wandern im Vergleich zur Low-Index-Lage sehr schnell.