Geschlosses zyklonales System aus Wolken und Gewittern mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 62 km/h

Wetterlexikon: Tropische Depression

Wetterlexikon: Tropische Depression
Ene tropische Depression ist ein organisiertes System von Wolken und Gewittern mit einer geschlossenen Zirkulation und einer Windgeschwindigkeit von maximal 62 km/h Mittelwind. © picture alliance / Bildagentur-o

Was ist eine tropische Depression?

Bei einer tropischen Depression liegt noch kein tropischer Sturm oder gar ein tropischer Orkan vor, jedoch bereits ein geschlossen zyklonales System aus Wolken und Gewittern mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 62 km/h. Eine tropische Depression ist ein mäßig entwickeltes Tiefdruckgebiet mit einem Kern aus warmer Luft, welches in den Tropen entsteht. Sie ist nicht durch die typische Spiralform gekennzeichnet, wie es bei kräftigeren Stürmen der Fall ist. Aufgrund der überlagerten Wellenstörung zeigt sich das Wolkenfeld im Bereich der tropischen Depression in der Form eines Kommas.

Aus einer tropischen Depression kann sich ein tropischer Wirbelsturm entwickeln

Beim tropischen Sturm hingegen, welcher sich aus der tropischen Depression bilden kann, sind Windgeschwindigkeiten zwischen 62 und 117 km/h möglich. Bei einer weiteren Intensivierung und einer noch höheren Windgeschwindigkeit bis über 200 km/h spricht man von einem tropischen Orkan oder tropischen Wirbelsturm. Oftmals ist die tropische Depression ein frühes Entwicklungsstadium des tropischen Wirbelsturms.