Wetterlexikon: Schauer

Was ist ein Schauer?

Ein Schauer ist ein kurzer Niederschlag, der nicht länger als 45 Minuten andauert. Vertikale Luftbewegungen sind der Hauptauslöser für Schauer. Es kommt zu einer starken Wolkenbildung und so können auch Gewitter entstehen. Der Niederschlag fokussiert sich häufig auf ein kleines Areal, weshalb größere Wassermassen pro Quadratmeter gemessen werden.

Ein Schauer muss nicht immer in Form von Regen auftreten, auch Schnee- und Hagelschauer werden unter diesem Begriff zusammengefasst. Eine weitere Schauerart ist der Meteoritenschauer, welcher jedoch weniger mit der Wetterlage zu tun hat. Er tritt recht plötzlich auf und verschwindet genauso schnell wieder. Die meisten Schauer treten in der Frühlingszeit auf, wobei der Monat April besonders im Fokus steht. Viele Hagelschauer können gefährlich für den Menschen werden, da teilweise große Hagelbrocken vom Himmel regnen.