Regen besteht aus Wasser, Staub und Aerosolen

Wetterlexikon: Regen

Was ist Regen?

Regen besteht aus Wasser und ist eine häufige und natürliche Wettererscheinung. Nach der Kondensation von Wasserdampf fällt der Regen durch die Schwerkraft als Niederschlag auf die Erdoberfläche.

Ohne Wolken kein Regen

Weitere Bestandteile des Regens sind Staub und Aerosole, die zusammen in die Erdatmosphäre aufsteigen. Aerosole sind Gemische aus flüssigen oder festen Schwebeteilchen in einem Gas. Mit diesen beiden Bestandteilen des Regens wird auch dessen pH-Wert bestimmt. Es gibt verschiedene Formen von Regen, die unter anderem durch ihre Intensität, Dauer, Wirkung und Entstehung unterschieden werden.

Regen kann nicht ohne Wolken entstehen, denn je nach Höhe und Temperatur bilden sich Eiskristalle oder Wolkentröpfchen. Erreichen Eiskristalle in der Wolke nun ein wärmeres Umfeld, dann schmelzen sie zu Wassertropfen. In weiterer Folge fallen die Wassertropfen in Form von Regen auf die Erde.