Die Vorhersagen werden direkt aus Satellitenbildern und Stationsmeldungen abgelesen

Wetterlexikon: Nowcasting

Wetterlexikon: Nowcasting
Rechtzeitige Warnungen vor Unwettern können Menschenleben retten.

Was ist Nowcasting?

Nowcasting ist eine recht genaue Wettervorhersage für die nächsten Minuten bis Stunden. Dafür werden statt langfristiger Wetterbeobachtungen und Zeitreihen aktuelle Bewegungen in der Atmosphäre und die Entwicklung bestehender Wetterphänomene wie Gewitter, Schnee und Sturm betrachtet. Hierbei muss sich der Meteorologe neben den Messdaten vor allem auf sein Wissen verlassen, um präzise Vorhersagen zu treffen. Diese Vorhersagen sind entscheidend im Katastrophenfall oder auch bei der Gefahreneinschätzung.

Nowcasting eine sehr sichere und präzise Vorhersagemethode

Die Daten stammen dabei aus aktuellen Satellitenmessungen, Radarsystemen und der minutengenauen Blitzortung. Sie werden für die vergangenen Stunden, die aktuelle Situation und deren weitere Entwicklung ausgewertet. Dadurch ist Nowcasting eine sehr sichere und präzise Vorhersagemethode.

In schlimmer Wetterlage ist Nowcasting meist dennoch zu spät, um geeignete Maßnahmen einzuleiten. Rechtzeitige Unwetterwarnungen, die ein erfahrener Meteorologe aus dem Nowcasting erstellt, bevor eine Wetterlage bedrohlich wird, helfen vorzubeugen. Auch durch die schnelle Technik können Unwetter heute viel eher erkannt und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.