Diese Winde sind in verschiedenen Teilen der Erde bekannt

Wetterlexikon: Nortes

Ein Windsack im Sturm
Nortes sind in verschiedenen Teilen der Erde bekannt. © deutsche presse agentur

Was ist Nortes?

Nortes sind Winde in verschiedenen Regionen der Erde, die jedoch stets aus dem Norden bis Nordosten kommen und einen erheblichen Einfluss auf die Witterung haben können. Je nachdem, an welchem Ort ein solcher Wind auftritt, bringt er Erfrischung, Wärme oder Eiseskälte mit sich. Zieht ein Norte über die Pyrenäen in Richtung Mittelmeer, kühlt die Luft in Nordspanien ab, denn das schneebedeckte Gebirge entzieht dem Wind Wärme.

Diese Wind können in den USA einen krassen Temperatursturz verursachen

In den Südstaaten der USA bringen solche Winde, dort „Northers“ genannt, innerhalb kurzer Zeit kanadische Kälte in Gegenden, die für gewöhnlich deutlich wärmere Temperaturen aufweisen. So kann es innerhalb eines Tages zu einem Temperaturabfall von 30° C kommen. In Mexiko tritt der Norte als kalter Wind, der entlang des Golfs von Mexiko weht, auf. In Argentinien bringen Nortes feuchtwarme Luft mit sich.