Klimatische Besonderheiten kleiner Gebiete

Wetterlexikon: Lokalklima

Was ist das Lokalklima?

Wetterlexikon: Lokalklima
Ein Mäusebussard startet von einer Wetterstation des Deutschen Wetterdienstes.

Unter dem Lokalklima versteht man das Wetter in einer bestimmten Stadt oder an einem bestimmten, begrenzten Ort. Das Lokalklima wird für Städte oder für ländliche, lokale Gebiete ermittelt. Hierfür gibt es in Deutschland über das ganze Land verteilt kleine, einfache Wetterstationen. Die Ergebnisse dieser Messungen können in den lokalen Nachrichten oder im Internet angesehen werden. Die gemessenen Daten sind vor allem für die Landwirtschaft von großer Bedeutung. Großflächige Wettervorhersagen unterscheiden sich oft vom tatsächlichen Lokalklima.

Daten lokaler Wetterstationen fließen auch Gesamtprognosen ein

Mit dem Lokalklima kann auch das Klima in bestimmten Teilen der Erde gemeint sein. So ist zum Beispiel das Lokalklima in Gebirgen wie den Anden oder dem Himalaya charakteristisch sehr kalt, während das Lokalklima in den Tropen immer sehr heiß und feucht ist. Daten, die in Deutschland von den lokalen Wetterstationen aufgenommen werden, fließen auch in die Gesamtprognose bzw. in die Wetterstatistik für Deutschland mit ein.