Die wesentlichen Größen des Klimasystems

Wetterlexikon: Klimaparameter

Wetterlexikon: Klimaparameter
Vulkanausbrüche können den Klimaparametern zugeordnet werden.

Was ist ein klimaparameter?

Unter Klimaparametern versteht man die wichtigsten Größen eines Klimasystems. Diese Parameter kommen in der Regel im Rahmen von Klimamodellen als variable Kenngrößen zum Einsatz. Sie lassen sich aus Faktoren, die das Klima beeinflussen, ableiten. Klimaparameter dienen unter anderem dazu, das Wetter auf eine objektive Art und Weise zu beschreiben oder zu dokumentieren.

Klimaparameter kontinuierlicher und diskreter Natur

Zu den fundamentalen Größen eines Klimasystems zählen diverse Wärmeeinflüsse, die Wärmespeicherungseigenschaften der Ozeane und die Solarkonstante, also die Bestrahlungsstärke der Sonnenstrahlen im Bereich der Atmosphärenobergrenze. Unregelmäßig stattfindende Ereignisse wie zum Beispiel Vulkanausbrüche können ebenfalls den Klimaparametern zugeordnet werden.

Klimaparameter können wiederum in Klimaparameter kontinuierlicher und diskreter Natur eingeteilt werden. Zu den Klimaparametern kontinuierlicher Natur zählen unter anderem Temperatur, Luftfeuchtigkeit sowie Windgeschwindigkeit. Klimaparameter diskreter Natur sind beispielsweise Schneehöhe oder Niederschlag.