International Civil Aviation Organization

Wetterlexikon: ICAO

Wetterlexikon: ICAO
Die Internationale Zivilluftfahrtorganisation ICAO ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Hauptsitz im kanadischen Montreal. © imago/Manfred Segerer, Manfred Segerer, imago stock&people

Was bedeutet ICAO?

ICAO ist die international übliche Abkürzung für die International Civil Aviation Organization, der internationalen Zivilluftfahrtorganisation mit Hauptsitz in Toronto, Kanada. Die ICAO ist eine Sonderorganisation der UN und wurde im Dezember 1944 in Chicago (Chicago Convention) gegründet. Im Frühjahr 2015 gehörten 191 Staaten der ICAO an.

Die nationalen Luftfahrtbehörden setzen die ICAO-Standards in nationales Luftrecht um

Zu den Aufgaben der ICAO zählt unter anderem die Erarbeitung und Festlegung verbindlicher Standards in der Luftfahrt, die Regelung der Verkehrsrechte und die Zuteilung von ICAO-Codes für Flughäfen und Fluggeräte sowie vieles mehr. Die nationalen Luftfahrtbehörden setzen die ICAO-Standards in nationales Luftrecht um. Für Europa ist die EASA (European Aviation Safety Agency) dafür zuständig.

Gemäß Artikel 18 der Chicago Convention sind die wichtigsten Organe der ICAO die Versammlung, der Rat und notwendige Organe. Die Versammlung tritt mindestens alle drei Jahre zusammen.