Wetterlexikon: Goldener Oktober

Goldener Oktober
Gold-gelb gefärbte Ahorn-Bäume im Gegenlicht der untergehenden Sonne. Aufgenommen am 5. Oktober 2017 in Ramsau am Dachstein ( Österreich). © picture alliance / Martin Huber, Martin Huber

Was ist ein Goldener Oktober?

Als Goldener Oktober werden Oktobermonate bezeichnet, die besonders viel Sonne aufweisen. Durch die starke Sonneneinstrahlung kommt es zu einer noch intensiveren Verfärbung der Blätter. Diese besitzen anschließend einen rot-goldenen Ton, welcher besonders charakteristisch für einen Goldenen Oktober ist. Der Himmel weist bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang ebenfalls eine rötlich-goldene Färbung auf, die genauso typisch für den Goldenen Oktober ist.

Wenn die Natur in einem zarten Goldton erstrahlt

Meteorologisch gesehen zeichnen warme Temperaturen einen Goldenen Oktober aus. Die Sonnenscheindauer ist zu dieser Zeit immer noch sehr hoch, weshalb viele Tiere auf Nahrungssuche gehen. Die Landschaften werden als sehr lebendig bezeichnet, da Blumen nochmals erblühen und alles in einem zarten Goldton erstrahlt. Einen Oktober als Goldenen Oktober zu bezeichnen, hat eine lange Tradition, die schon vor Jahrhunderten im deutschen Sprachraum verwendet wurde. Die Blätterfarbpracht kann schon im September einsetzen, jedoch wird der Begriff Goldener September nur noch recht selten genutzt.