Wetterlexikon: Barometereinstellung

Was ist eine Barometereinstellung?

Quecksilber- und eines Aneroidbarometer
Aufbau und Funktion eines Quecksilber- und eines Aneroidbarometers.

Beim Messen des Luftdrucks spielt die Barometereinstellung eine wichtige Rolle, damit genaue Messungen und Vergleiche möglich sind. Barometer können den Luftdruck in verschiedenen Einheiten anzeigen. Gebräuchlich ist die Einheit Millibar (entspricht 1 hPa), was je nach Gerät oder Hersteller jedoch variieren kann. Insbesondere bei älteren Barometern wie dem Quecksilberbarometer kommt die Einheit Torr zum Einsatz. 0,75 Torr entsprechen dabei 1 hPa.

Mit der Höhe nimmt der Luftdruck ab

Da der Luftdruck mit der Höhe abnimmt, ist es sinnvoll, ein Barometer entsprechend auf den reduzierten Luftdruck des Meeresniveaus einzustellen. Dies ist insbesondere bei Wetterberichten bereits geschehen, um die Luftdruckwerte in unterschiedlichen Höhenlagen miteinander vergleichen zu können. In untersten Höhenmetern nimmt der Luftdruck etwa alle 8 Meter um 1 hPa ab. Die jeweils stündlich aktualisierten, bereits umgerechneten Luftdruckwerte von verschiedenen Wetterstationen sind auf den Seiten des DWD zu finden.