Was unterscheidet ein Rennrad von einem Cyclocrossrad?

Cyclocross
Crossrad: Im Grunde ein Rennrad mit breiteren Reifen © RTL.de

Kleine Unterschiede in der Geometrie

Nicht ganz exakt, aber am einfachsten lässt sich ein Cyclocrossrad (oder Querfeldein-Rennrad) als Kreuzung zwischen Rennrad und Mountainbike beschreiben. Oder als Rennrad, das Mountainbike-Merkmale aufweist. Wobei man dabei erwähnen muss, dass es Cyclocross und Cyclocrossräder lange vor dem Mountainbike gab. Das erste dokumentierte Rennen fand im Jahre 1903 statt. Das Mountainbike entwickelte sich erst gegen Ende der 1970er Jahre. Die erste Cyclocross-WM fand 1950 in Paris statt, die erste Mountainbike-WM erst 40 Jahre später in Durango (US-Staat Colorado). Trotzdem profitieren Cyclocross-Räder natürlich von den Entwicklungen im Mountainbike-Bereich. So sind zum Beispiel Scheibenbremsen mittlerweile Standard, während viele Fahrer im Straßenbereich noch immer auf die gute alte Felgenbremse setzen.

Die entscheidenden Unterschiede zum Rennrad:

 Belgian Ellen Van Loy, Dutch Denise Betsema and Christine Majerus pictured in action during the Kasteelcross cyclocross women elite race, Saturday 25 January 2020 in Zonnebeke. DAVIDxSTOCKMAN PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05750092x
Cyclocross: Das Rad sollte sich ab und an auch mal gut tragen lassen © imago images/Belga, DAVID STOCKMAN via www.imago-images.de, www.imago-images.de

  • Breitere, profilierte Reifen, die in einer Straßenrennmaschine nicht den erforderlichen Platz finden würden
  • Oftmals nur ein Kettenblatt vorne, da man kaum längere Anstiege oder Abfahrten bewältigen muss. Das erleichtert zusätzlich Handhabung und Wartung
  • Eine etwas andere Geometrie: Das Oberrohr ist etwas kürzer, dadurch sitzt der Fahrer kompakter und kann das Rad besser kontrollieren
  • Das Oberrohr abgeflacht, da es in jedem Cyclocrossrennen Passagen gibt, in denen man das Rad schultern und tragen muss. Deshalb liegen die Züge (falls extern verlegt) auf dem Oberrohr.
  • Das Tretlager sitzt etwas höher, damit man Hindernisse besser überwinden kann.

Die entscheidenden Unterschiede zum Mountainbike

  • Trotz des verkürzten Oberrohrs besitzt ein Cyclocrossrad eine deutlich zu erkennende Rennrad-Geometrie, die klar auf Tempo und Vortrieb ausgerichtet ist
  • Ein Crosser hat keine Federung, vor allem bei Beschleunigungen soll keine Energie verloren gehen