Akku laden im Meer

Fürs Klima auf hoher See: Strom statt Schweröl für Schiffe

von Bernd Fuchs und Claudia Träger

Die Schifffahrt ist ein Riesenfaktor in der Klimakrise. Im Jahr 2015 wurden insgesamt 932 Millionen Tonnen klimaschädliches CO2 auf hoher See ausgestoßen. Das ist mehr als alle CO2-Emissionen in Deutschland im Jahr 2019. Die Branche plant daher den Ausbau von Elektroladestationen auf dem Meer. Bernd Fuchs erklärt im Video, für welche Schiffe und wie das funktionieren soll.

Hier alle News rund ums Klima

Warum sind Schiffe so schlecht fürs Klima?

Laut Umweltbundesamt (UBA) fahren Schiffe heute überwiegend mit Schweröl. Schweröl ist im Grunde ein Abfallprodukt, das in Raffinerien bei der Verarbeitung von Rohöl übrig bleibt. Das zähflüssige, pechschwarze Öl hat eine minderwertigere Qualität als Kraftstoffe für Autos. Trotzdem werden nach NABU-Angaben pro transportierter Tonne und Kilometer im Vergleich zum Transport mit Lkw relativ wenig Kohlendioxid (CO2)-Emissionen verursacht.

Container- und Kreuzfahrtschiffe sind dennoch wahre Dreckschleudern: Sie emittieren große Mengen von Schwefeloxiden, Feinstaub, Stickoxiden und Ruß.

In den sogenannten Emissionskontrollgebieten bestehen höhere Anforderungen an den Schwefelgehalt im Kraftstoff. Dort wird dann mit umweltfreundlicherem Schiffsdiesel gefahren oder es müssen Abgasnachbehandlungssysteme installiert sein. In Nord- und Ostsee ist das z.B. erforderlich.

Klimaziel für Schiffe hat Zeit bis 2050

Die Internationale Seeschifffahrtsorganisation (IMO) hat Grenzwerte für Schwefeloxide und Stickoxide erlassen. Außerdem sollen die jährlichen Treibhausgas-Emissionen aus dem Schiffsverkehr bis 2050 auf die Hälfte des Niveaus von 2008 sinken. Das würde schon durch ein Tempolimit oder mehr Container-Stellplätze pro Schiff erreicht werden können, sagen Branchen-Kenner.

Halten Sie das IMO-Ziel zur Senkung der CO2-Emissionen in der Schifffahrt für realistisch?

Klimaziele für Schiffe: CO2 ist gar nicht so das Riesenproblem.
Führungskräfte aus Reedereien und Schifffahrtsexperten sehen die Senkung von CO2-Emissionen als kein großes Problem.

Rund 73 Prozent der in einer Umfrage aus dem Jahr 2019 befragten Führungskräfte aus Reedereien und Schifffahrtsexperten gaben an, dass sie die IMO-Ziele zur Senkung der CO2-Emissionen für realistisch halten.

Wie hoch schätzen Sie die Bedeutung von umweltfreundlichen Schiffen (Green Ships) für Ihr Unternehmen ein?

Umweltfreundliche Schiffe fürs Klima: Wie soll das gehen?
Rund 32 Prozent der in einer Umfrage aus dem Jahr 2019 befragten Führungskräfte aus Reedereien und Schifffahrtsexperten gaben an, dass sie die Bedeutung von umweltfreundlichen Schiffen als sehr hoch für ihr Unternehmen einschätzen.

Unter Green Shipping werden grundsätzlich alle Maßnahmen zur Verbesserung des Umweltschutzes in der Schifffahrt verstanden.

  • Verwendung alternativer Treibstoffe wie flüssiges Erdgas (LNG) oder umweltfreundlicheres Schiffsdiesel
  • Versorgung mit Landstrom am Hafen anstelle von Bordstrom unter Verwendung von Schweröl
  • neue Filtertechnik mit SCR-Katalysatoren zur Reduzierung von Stickstoffemissionen und Entschwefelungsanlagen
Das UBA fordert sogar den kompletten Ausstieg aus dem Schweröl: „Der Umstieg auf sauberere Kraftstoffe, zum Beispiel Erdgas (⁠LNG⁠), und langfristig die Verwendung von Kraftstoffen auf Basis erneuerbarer Energie verbessern die Umweltbilanz der Seeschiffe deutlich“, heißt es auf der Homepage.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(ctr)