Heftige Unwetter sorgen in Deutschland erneut für Chaos

Am Donnerstagabend und in der Nacht zu Freitag haben schon wieder heftige Unwetter in Deutschland für Chaos gesorgt.

Baum stürzt auf Zelt - Kind schwer verletzt

Feuerwehrmänner sägen am 03.08.2017 in Ehingen (Baden-Württemberg) einen umgestürzten Baum klein, der auf einen Kleintransporter gefallen war.
Schon wieder wüteten heftige Unwetter in Deutschland © dpa, Thomas Warnack, bwe fdt

Dramatisch war die Lage auf einem Campingplatz in der Nähe von Kröslin in Mecklenburg-Vorpommern. Dort stürzte ein Baum auf das Zelt einer Urlauberfamilie. Der drei Jahre alte Sohn kam mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Die Eltern und die sieben Jahre alte Schwester sind leicht verletzt.

Auch Berlin wurde wieder schwer getroffen. Hier rückten die Feuerwehren zu 210 Einsätzen aus. Aus der Hauptstadt und aus Brandenburg melden Bewohner heftige Schäden durch starke Windböen.

Nach Starkregen Massenkarambolage auf der A8

Bei einer Massenkarambolage in Bayern sind auf der Autobahn 8 fast 30 Menschen verletzt worden. Fast alle Opfer kamen am späten Donnerstagnachmittag mit leichteren Blessuren davon, ein Mensch wurde schwer verletzt. Zur Unfallzeit ging dort ein wolkenbruchartiger Regen nieder. Erst sind nur zwei Autos zwischen den Anschlussstellen Adelzhausen und Odelzhausen ineinandergekracht. Daraufhin ereigneten sich auf einer Länge von etwa 150 Metern mehrere weitere Auffahrunfälle. Insgesamt waren 29 Autos beteiligt.