Blue Moon - der 'Blaue Mond' ist ein seltenes Vollmond-Himmelsereignis

So schön war der Blutmond über Vietnam 2014
So schön war der Blutmond über Vietnam 2014 Spektakuläre Bilder der Mondfinsternis 00:22

Seltenes Himmelsereignis: 'Blue Moon'

Blue Moon, der ‚Blaue Mond‘ - in der Nacht von Freitag auf Samstag werden wir Zeuge eines seltenen Ereignisses. Durchschnittlich alle 2,4 Jahre gibt es den zweiten Vollmond innerhalb eines Monats.

Blue Moon
Der 'Blue Moon' ist nicht wirklich blau.

Es geht um ein besonderes Vollmondereignis, der ‚Blue Moon‘, der überhaupt nicht ‚blau‘ ist, beschreibt den sehr seltenen Moment, wenn der Vollmond zweimal in einem Monat zu sehen ist. In diesem Monat gab es den ersten Vollmond am 2. Juli. Genau 29,5 Tage später gibt es den nächsten Vollmond – in diesem Jahr also am 31.7., und damit können wir zweimal in diesem Juli den Vollmond bewundern, uns vor den Werwölfen fürchten, oder bei vollem Mond schlafwandeln.

Alle 29,5 Tage beginnt der neue Mondzyklus. Die Kalendermonate sind allerdings 28 bis 31 Tage lang. So entsteht eine Differenz, und es kommt also vor, dass in einer Jahreszeit vier Vollmonde auftreten. Nur der Februar kommt nie in den Genuss, ein ‚Blue Moon‘-Monat zu werden, in manchem Februar gibt es überhaupt keinen Vollmond, wie in den Jahren 1999, 2018 und 2037. Am häufigsten sind die Monate betroffen, die 31 Tage haben.

Warum das Himmelsereignis ‚Blue Moon‘ heißt? In den USA, wo der Doppel-Vollmond das erste Mal im ‚Maine Farmers' Almanac‘ aus dem Jahr 1819 erwähnt wird, gibt es die englische Redewendung: „once in a blue moon“, was man in etwa so übersetzen kann: „alle Jubeljahre einmal“. Der Name hat also nichts mit der Farbe blau zu tun.

Anders sieht es beim Blutmond aus. Wie die spektakulären Bilder von der Mondfinsternis in unserem Video oben zeigen, zeigt sich der Himmelskörper orange bis tiefrot.