Klima für Nepal

Temperatur (°C)

Lade Grafik...

mittleres Temperaturmaximum (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
15,8 17,7 21,8 25,2 25,5 26 25,4 25,8 24,6 22,7 19,9 17,3 22,3

mittleres Temperaturminimum (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
5,6 6,6 10,3 13,8 16,3 19 19,3 19,5 18,1 14,2 9,7 5,7 13,2

Regen

Lade Grafik...

mittlere Monatssumme Niederschlag (mm)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
13,5 14,5 26,5 54,5 100,5 202 329,5 206 159,5 77 7 11 1201,5

Sonnenschein

Lade Grafik...

mittlere Tagessumme Sonne (h)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
7,3 7,4 7,8 7,7 7,5 5,3 3,3 4,4 4,9 6,6 8,2 6,5 6,4

Stationen

Trotz der relativ kleinen Fläche ist das Klima in Nepal vielfältig. Das liegt an den enormen Höhenunterschieden. In Nepal liegt unter anderem der Mount Everest, der höchste Berg der Welt. Unterhalb von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel herrschen tropische und subtropische Klimabedingungen. Zwischen 1.200 und 2.400 Metern liegt die gemäßigte Klimazone. Es folgt eine von kaltem Klima geprägte Zone zwischen 2.400 und 3.600 Metern Höhe. Bis 4.400 Metern über dem Meeresspiegel reicht die sich anschließend subarktische Klimazone, die wiederum von arktischem Klima abgelöst wird. Zusätzlich zu den klassischen Jahreszeiten herrscht in Nepal eine Monsun-Saison. Zwischen Mai und September fällt der Großteil des jährlichen Niederschlags. Der Juli ist der regnerischste Monat mit mehr als einem Viertel der jährlichen Niederschlagssumme. Die Temperaturen liegen im Durchschnitt bei 22,3 Grad. Die Differenz des mittleren Temperaturmaximums beträgt zwischen Sommer und Winter weniger als elf Grad. Der wärmste Monat ist im Mittel der Juni mit 26 Grad, am kühlsten ist es im Januar bei frühlingshaften Durchschnittswerten von 15,8 Grad. Im Osten Nepals ist es etwas kühler als im Zentrum. Gleichmäßiger verteilt ist der Sonnenschein im unterschiedlichen Klima in Nepal. Im Jahresmittel gibt es 6,4 Sonnenstunden pro Tag. Während der Regenzeit ist die Sonne bei durchschnittlich 3,3 Sonnenstunden pro Tag im Juli seltener zu sehen. Während der Wintermonate liegt der Mittelwert des täglichen Sonnenscheins bei über sieben Stunden. Am sonnigsten ist der November mit durchschnittlich 8,2 Sonnenstunden pro Tag.