Was ist eigentlich ein Schwarzes Loch?

Unendlich viel Materie in einem Punkt

Ein Schwarzes Loch ist im Prinzip der Überrest eines Sterns. Sie sind aus extrem massereichen Sternen entstanden. Beim 'Tod', also dem finalen Knall, auch Supernova genannt, explodiert der Stern und hinterlässt einen Kern. Dieser Kern vereint bei einem Schwarzen Loch unendlich viel Materie in einem einzigen Punkt.

Die Anziehungskraft dieses Punktes ist so groß, dass nichts und niemand, nicht einmal das Licht, dieser Kraft entkommen kann. Schwarze Löcher ziehen Licht und Materie an. Daher können sie auch Sterne verschlingen.