Wird der Sturm so schlimm wie IAN?

Schon wieder trifft ein Hurrikan den Sunshine State und NICOLE ist ganz besonders

Satellitenbild: Hurrikan Nicole zieht auf Florida zu,
Tropischer Wirbelsturm NICOLE von oben

Die Hurrikan-Saison neigt sich dem Ende. Einer der letzten Wirbelstürme dürfte nun noch-Tropensturm NICOLE werden, der Florida in der Nacht höchstwahrscheinlich als Hurrikan der Stufe 1 trifft. Damit wäre es der zweitspäteste Hurrikan in den USA. Nur Hurrikan KATE am 22. November 1985 war noch später dran.

Die Überschwemmungen gehen schon los

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest Du einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen.

Das volle Hurrikan-Programm: Orkanböen, Sturmflut, Starkregen Überschwemmungen

Der tropische Sturm Nicole nähert sich Florida.
Schon am Dienstag, den 8 November, schlugen die Wellen hoch am Cocoa Beach in Florida.

Florida bereitet sich nach dem Durchzug von IAN Ende September wieder auf einen Hurrikan vor. Tropensturm NICOLE lag am Mittwochmorgen etwa 300 Kilometer östlich von Palm Beach und wird als Hurrikan der Stufe 1 an Teilen der Küste im Osten und Süden am Mittwochabend auf Land treffen.

Es sind nicht nur die Orkanböen, die an der Ostküste Floridas und der Küste Georgias Sorgen machen. Dort kann es ebenso zu Sturmfluten mit gefährlichen Flutwellen von 1 bis 2 Metern Höhe kommen. Denn der starke Wind "drückt" die Wassermassen an der Meeresoberfläche in Richtung Land. Zudem werden die hohen Wellen noch durch die aktuelle Mondphase unterstützt bzw. erhöht. Hinzu kommt reichlich Regen. Es drohen Regenmengen von 100 bis 150, örtlich bis 200 Liter pro Quadratmeter. Überschwemmungen sind also wahrscheinlich.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest Du einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen.

Nach Florida liegen Georgia und Virginia auf NICOLEs Route

Nach dem Landfall schwächt sich Wirbelsturm NICOLE am Donnerstag ab und wird zu einem normalen Tief. Er dreht aber nach Norden hin ab und wird am Freitag über Georgia hinweg bis nach Virginia ziehen. Auch dort werden weitere heftige Starkregenfälle und Sturmböen erwartet. In der Nacht zum Samstag erreicht das System dann unter weiterer Abschwächung voraussichtlich auch die Ostküste Kanadas.

Hurrikan NICOLE hält Mondrakete Artemis auf

ARCHIV - 04.11.2022, USA, Cape Canaveral: Die NASA-Mondrakete verlässt das Montagezentrum in Richtung Startrampe Pad 39B im Kennedy Space Center. Wegen eines weiteren herannahenden Sturmes hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa den geplanten Teststart für
Vor der Artemis -Mission der Nasa

NICOLE verschiebt den Start der neuen NASA-Mondrakete Artemis von Cape Canaveral an der Ostküste von Florida. Der Start war für den 14. November geplant. Nach dem Sturm stehen nun aber erst einmal Inspektionen an den Raumfahrt-Anlagen an. Es ist die dritte Verschiebung der spannenden Mission, die eine bemannten Flug auf den Mond vorbereiten soll.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(ctr mit dpa und DWD)