Schnee Nachschlag in den Alpen

Schnee Nachschlag in den Alpen
Schnee Nachschlag in den Alpen Wintereinbruch 00:41

Wintereinbruch in den Alpen

Das Tiefdruckgebiet „Hans“ hat für weitere Schneefälle in den Alpen gesorgt. Die Schneefallgrenze ist auf 1500 Meter gesunken. Somit waren noch viel mehr Straßen von der weißen Pracht beeinflusst, als es noch am vergangenen Freitag (06.09) der Fall war. Schneefälle in den Alpen sind keine Seltenheit, denn bereits im Oktober öffnen die ersten Skigebiete. In Lagen oberhalb von 2000 Meter wurde es sogar winterlich.

Kühe werden kalt erwischt

In Tirol wurden die Straßen richtig glatt. Wie im Video zu sehen ist, sind nicht nur Tiere auf den Straßen unterwegs gewesen. Die Kühe werden wohl nicht so viel von dem Schnee gehalten haben. Auf einigen Weiden wurden die Tiere bereits abgeholt.  

Bereits am Freitag (06.09) wurden in den Hochlagen der Alpen sogar erste Neuschneemengen registriert. Besonders markant war der Wetterumschwung in der Schweiz. Bilder der MeteoSvizzera zeigten wie bereits erste Räumungsdienste die Straßen von den Schneefällen befreien. Die Ursache war das Tief „Ferdinand“, weshalb teilweise knapp 20 Zentimeter Neuschnee gefallen sind.

Auch auf der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg mit knapp 3.000 Metern, wurden am Freitag in der Früh knapp 10 Zentimeter Neuschnee gemessen. Derzeit liegen knapp 30 Zentimeter auf der Zugspitze.