Polarexpress auf Südkurs

Kälte kommt von Nord nach Süd

von Björn Alexander und Martin Pscherer

Nach dem Sonnen-März kommt der Winternachschlag - damit hätten wohl viele nicht mehr gerechnet. Besonders für den Süden Deutschlands kommt’s dicke. So sieht der Fahrplan vom Frühling in den Spätwinter aus.

Oben im Video: Schnee und Regen – Aprilwetter hält bis mindestens nächste Woche

Wie entwickelt sich die Wetterlage jetzt?

Deutschlandvorhersage für die Temperaturen am 31. März 2022 - zweistellige Werte bekommt nur noch der Süden
Letzte Zuckungen des Frühlings im Süden mit zweistelligen Temperaturen

RTL-Meteorologe Martin Pscherer: „Über dem Norden Deutschlands ist die erste Kaltfront bereits am Mittwoch angekommen, so dass sich bei einem teilweise fiesen und nasskalten Wind und Werten um die 4 oder 5 Grad schon erste Schneeflocken und Graupel untergemischt haben. Gleichzeitig liegen über dem Süden noch die letzten Reste der wärmeren Luft mit Höchstwerten über 10 Grad. Eine Gemengelage, die besonders dem Süden und der Mitte mit dem ersten Schritt des Wetterwechsels recht nasses Wetter beschert hat.” Zeitgleich sieht Pscherer auf der Rückseite der Tiefs kalte Polarluft nachrücken, die „für spätwinterlich angehauchtes Wetter sorgen wird”.

Kaltluft klopft zuerst im Norden an

Zunächst sei die Kaltluft laut dem Meteorologen im Norden und der Mitte sowie generell im Bergland aktiv. Das gelte vor allem ab der Nacht zum Donnerstag. Besonders verweist er - neben den Berglagen - beispielsweise auf die Gefahr von Schneeglätte in Teilen von Schleswig-Holstein sowie generell im Norden. Und nicht nur dort, denn die „Winterluft weitet sich bis zum Freitag immer weiter südwärts aus”.

Stichwort Wetter-Fahrplan - welche Gefahren lauern wann und wo?

Deutschlandvorhersage für die Wahrscheinlichkeit von Schnee zum Start in den Monat April
Die ersten Apriltage bringen verbreitet Chancen auf Schnee mit - die meisten von uns könnten wohl ganz gut darauf verzichten

Pscherer: „In der Mitte und im Süden ist es bewölkt und vorerst fällt Regen. Der geht zuerst in höheren Lagen der Mittelgebirge, ab Donnerstagabend auch in tieferen Lagen häufiger in Schnee über und wird uns somit ebenfalls zum Berufsverkehr am Freitag mit Schneeschauern, Glätte und vielleicht sogar vorübergehend mit einer geschlossene Schneedecke beschäftigen.”

Im Anschluss geht es unserem Meteorologen nach auch im Süden zunehmend winterlich weiter. Und das gelte ebenso am Samstag, bevor sich das Wetter allgemein etwas beruhigen werde. Allerdings verweist Pscherer darauf, dass es in der Kaltluft und durch die Wetterberuhigung meistens „frostige und teils eiskalte Nächte geben dürfte”. Das Thema Glätte ist also vorerst gesetzt und bleibt es auch am Wochenende.

Lese-Tipp: Bis unter -10 Grad – Wetter am Wochenende wird eiskalt serviert

Über 20 Grad - ein satter Absturz in den April 2022

Deutschlandprognose der Temperaturen für Samstag, 2. April 2022 - zwischen Dauerfrost und kaum mehr als 8 oder 9 Grad,
So lässt der Spätwinter uns am Wochenende bibbern

Sahen wir am letzten Montag - auf dem Höhepunkt des Sonnen-Märzes mit über 230 Sonnenstunden - zum Beispiel noch Höchstwerte bis um die 23 Grad und Sonne satt, so hat sich das Bild bis zum Freitag und Samstag vollends gedreht. Den größten Absturz legt der Frühling hierbei im Süden Deutschlands hin, wo es eben von Spitzen deutlich über 20 Grad nur noch auf Werte um den Gefrierpunkt am ersten Aprilwochenende geht.

Klimacheck: März 2022 mit viel Sonne und reichlich Frosttagen

Der Wetterwechsel im Überblick

Hier noch einmal die wichtigsten Fakten zum Wetterfahrplan:

  • nachdem uns der März mit neuen Rekorden beim Sonnenschein und über 230 Sonnenstunden versorgt hat, geht es jetzt in den drastischen Wetterwechsel
  • Polarluft breitet sich von Norden bis in den Süden aus und lässt die Schneefallgrenze sinken
  • Frost und Schnee sorgen dabei gebietsweise für glatte Straßen
  • von über 20 Grad auf um die 0 Grad - am schärfsten zeichnet sich der Spätwinter-Vorstoß im Süden ab
  • Höchstwerte am Donnerstag zwischen 4 Grad im Norden und bis zu 12 Grad am Oberrhein - zudem weht ein teilweise lebhafter Wind
  • Freitag erreichen die Temperaturen zwischen 0 Grad in den Mittelgebirgen und 8 Grad am Niederrhein
  • Samstag werden es höchstens -1 bis 9 Grad
  • nachts erwarten uns Frost und Bodenfrost

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(bal, mps)