Camping-Tour mit Fahrrad: Diese Grundausstattung brauchen Sie

Mann macht Fahrradcamping
Einfach mal rauskommen. Beim Fahrrad-Camping sind Sie selbst der Reiseleiter. © iStockphoto

Fahrrad-Camping ist nachhaltiges Reisen - und ein kleines Abenteuer

Die Diskussionen um den Kohlenstoffdioxidausstoß, den Klimawandel und Greta Tunberg haben nicht nur Einfluss auf die Politik und unser alltägliches Leben, sondern auch auf das Reisen. Nachhaltigkeit ist das Stichwort. In der Hinsicht effizient und auch ziemlich spaß- und abenteuerreich kann Fahrrad-Camping sein.

Mit dem Bike ist fast alles möglich

Je nach Zeit, Lust und Fahrradbegeisterung sind dieser Art des Urlaubes wenig Grenzen gesetzt. Ob eher kurze Entfernungen nahe der Heimat oder richtig lange, anstrengende Touren in entlegene Winkel der Welt der Welt – fast alles ist möglich. Damit der Trip aber nicht zum Flopp wird oder gar in Überlebenstraining ausartet, sind ein paar Regeln zu beachten.

Die richtige Ausrüstung sollte zum Beispiel vorhanden sein. An erster Stelle steht das Rad. Wichtig ist, dass es den Herausforderungen gewachsen und auf die eigenen Fahrbedürfnisse zugeschnitten ist. Ob Mountain-, Trekking- oder Gravelbike, hängt von den Vorlieben ab. Und natürlich vom Terrain, das einen bei der Reise erwartet. Gleichzeitig auch von der Menge des Gepäcks. Genauso wichtig ist fahrradgerechte Kleidung. Nicht zu vergessen: Eine passende Campingausrüstung, Gepäcktaschen und die nötigen Fahrradutensilien.

Radtouristen sollten auf alles vorbereitet sein: Diese Checkliste hilft

Das Fahrrad sollte natürlich in einwandfreiem Zustand sein. Aber was brauche ich sonst noch, damit ich gut durch den Camping-Urlaub komme?

  • Tacho/Fahrradcomputer* (GPS-fähig, wenn man die Etappen automatisch aufzeichnen will) oder eine entsprechende App
  • Gepäckträger (ggf. auch vorne)
  • Robuste Lichtanlage
  • Trinkflasche inkl. Halter
  • Schloss
  • Luftpumpe

Als Pannen-Set:

  • Fahrradwerkzeug, am besten ein sogenanntes Multitool*
  • Reifenheber (wenn nicht am Multitool)
  • Flickzeug/Ersatzschlauch

Es muss nicht die klassische Satteltasche sein

Neben der Alltagskleidung empfiehlt sich vor allem bei längeren Strecken fahrradspezifische Bekleidung, wie:

  • Fahrradhose (je nach Anforderung lang oder kurz)
  • Fahrradtrikot (lang, kurz)
  • Fahrradhelm
  • Fahrradbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Fahrradschuhe (mit oder ohne Klicksystem, sie sollten aber auch zum Laufen geeignet sein)
  • Regenbekleidung (Jacke, Hose, Helmüberzug, Überschuhe)

Das Gepäck lässt sich auf verschiedene Arten transportieren. Es gibt zum einen die klassischen Satteltaschen, für die man einen Gepäckträger hinten und/oder vorne braucht. Viele der im Trend liegenden Gravelbikes* kommen allerdings ohne Gepäckträger daher. Deshalb haben einige Hersteller mittlerweile auch Taschen im Angebot, die sich direkt am Rad (Sattel, Oberrohr, Lenker) befestigen lassen. Auch wenn diese Taschenvarianten erstaunlich groß sind: Die klassische Satteltasche bietet mehr Packvolumen.

Wichtig ist vor allem, dass die Taschen absolut wasserdicht sind. Für Kleingeräte wie Handys oder andere Wertsachen sind zusätzlich wasserdichte Schutzhüllen sinnvoll (Bekleidung am besten noch zusätzlich in Müllsäcke packen).

Manche Dinge sind auf jeder Camping-Tour unverzichtbar

Und am Ende des Tages, wenn man den ganzen Tag geradelt und hoffentlich trocken und pannenfrei geblieben ist, ist es wichtig für die Nacht gerüstet zu sein. Um möglichst gut und bequem zu schlafen und für den nächsten Tag gerüstet zu sein, sind ein paar Dinge unverzichtbar:

  • Zelt*
  • Schlafsack
  • Isomatte

Für den Fall, dass es sehr spät ist und sich kein Restaurant in der Nähe befindet, bietet es sich an, folgende Koch-Utensilien dabei zu haben:

  • Campingkocher mit passendem Brennstoff
  • Campinggeschirr
  • Taschenmesser oder Multitool mit Dosen- und Flaschenöffner

Letztlich sollten Sie, wenn Sie mit dem Fahrrad auf Campingtour gehen, natürlich auch die Dinge dabeihaben, die sie grundsätzlich im Urlaub brauchen:

  • Toilettenartikel wie Deo, Shampoo und Duschgel
  • Notfallmedikamente
  • Erste-Hilfe-Set
  • Ladegerät für Handy
  • Steckeradapter
  • Powerbank
  • Personalausweis
  • Reisedokumente

Gute Fahrt und gute Reise!

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.